Taschen mit Werbeanbringung - HALFAR®

Taschen und Rucksäcke werden zu Werbestars

Welche Werbeanbringung passt zu meinem Logo, meiner Tasche oder Anwendung?

Personalisierte Logo-Veredelungen für Ihre Taschen und Rucksäcke realisiert HALFAR® direkt im Stammhaus in Bielefeld. Als professioneller Hersteller und Importeur von Werbe- und Spezialtaschen haben wir uns im Laufe der Jahre alle gängigen Veredelungstechniken zu Eigen gemacht und in unser Sortiment integriert. Ob drucken, sticken oder lasern: Welche Veredelungsverfahren wir Ihnen im Einzelnen anbieten, sehen Sie hier in einer Übersicht. Als kunden- und serviceorientiertes Unternehmen informieren wir Sie gerne ausführlich über die Möglichkeiten, Taschen und Rucksäcke ansprechend und individuell zu bedrucken. Einen ersten Überblick finden Sie auf dieser Seite, gerne beraten wir Sie natürlich auch persönlich. Bei der Auswahl der optimalen Techniken unterstützt Sie unser Team Werbetaschen.

Alle Werbeanbringungen
auf einen Blick

Siebdruck

Für viele Materialien, vor allem für höhere Auflagen und ein- bis zweifarbige Drucke.

Digitaldruck

Für brillante Fotodrucke oder vielfarbige Motive auf Planentaschen.

Transferdruck

Macht fein aufgelöste Drucke auf vielen Materialien möglich.

Stick

Besonders edel und in vielen Farben möglich. Hervorragend für Filz u.v.m.

Doming

Plastisch wirkende Logos, auch nachträglich als Plakette oder Anhänger.

Metallemblem

In verschiedenen Formen, gelasert oder mit Doming für die stilvolle Veredelung.

Digitaldrucklabel

Detailreiche Digitaldrucke an schwierigen Stellen, auf fertigen Taschen, Gurten etc.

Weblabel

Gewebte „Fähnchen“ mit Logo, ideal für Handyhüllen, Laptop-Taschen etc.

Lasergravur

Hochwertig eingebrannte Logos und Schriftzüge, speziell für Filztaschen.

Rubber badges

Gegossene Gummi-Schildchen machen Logos auch haptisch erlebbar.

Sublimationsdruck

Grafken werden mittels Hitze und Druck auf Polyestergewebe übertragen, speziell für unsere Sublimations-FlapBags.

Prägung

Prägungen bringen Logos besonders hochwertig auf die Tasche.

Anforderungen an Veredelungsdaten:

Für unsere zahlreichen Veredelungsarten haben wir unterschiedliche Datenvorgaben. Genaue Informationen zu den einzelnen Anforderungen erhalten Sie in unserem Datenatlas.

Was ist beim Thema Logoanbringung wichtig zu wissen?

HALFAR® zählt zu den führenden Veredlern von Taschen und Rucksäcken mit individuellen Logobedruckungen in Deutschland. Jahrelange Erfahrung im Umgang mit den verschiedensten Techniken und Materialien haben uns zu einem Experten auf diesem Gebiet gemacht. Wir kennen die Möglichkeiten und die Grenzen der einzelnen Techniken also sehr genau. Damit Sie mit der Logoanbringung auf Ihrer Tasche bzw. Ihrem Rucksack ein optimales Ergebnis erzielen, gilt es im Vorfeld einige Punkte zu beachten.

Farbe und Beschaffenheit von Material und zu veredelnden Oberflächen:

Auf den meisten Oberflächen ist eine Veredelung problemlos möglich. Eine Herausforderung – insbesondere für die Bedruckung – stellen raue oder saugfähige Materialien und Ober-flächen dar. Oftmals erschweren sie eine exakte Farbwiedergabe.

Eine weitere Besonderheit: die Aufbringung von hellen Logos auf dunklen Hintergründen. Hier empfehlen wir eine weiße Unterlegung des Logos. Auch ein Ausfallmuster vor dem Produktionsstart gibt Sicherheit.

Tipps zum Bedrucken - Farbe und Beschaffenheit von Material

Logos und Motive in hoch aufgelöster Form:

Für hoch aufgelöste Logos, starke Verläufe oder sogar Bilder sind Sublimationsdruck, Digitaldruck, Digitaldrucklabel oder Digitaltransfer die Technologien der Wahl. Für eine sehr detailgetreue Wiedergabe von Bildmotiven empfehlen wir den Digital- oder Sublimationsdruck. Für diese Druckverfahren stellen wir auch spezielle Taschenmodelle zur Verfügung, etwa unsere individuelle Baukastenserie. Über den Charakter und die Unterschiede zwischen Sublimations- und Digitaldruck erfahren Sie hier mehr.

Tipps zum Bedrucken - Hochauflösung

Größe und Position des individuellen Logos:

Alle unsere Taschen aus dem Lagersortiment haben eine ausgewiesene Druckfläche. Wie groß sie ist und wo genau auf einer bestimmten Tasche bzw. einem Rucksack sie sich befindet, können Sie den entsprechenden Standbögen entnehmen. Innerhalb der ausgewiesenen Veredelungsflächen lässt sich ein Logo völlig frei platzieren. Einschränkungen bei der Größe und Platzierung ergeben sich, wenn Druckaufnahmen oder –auflagen vor der Veredelung in die Tasche oder den Rucksack eingeführt werden müssen.

Bei den Taschen der Taschenbaukastenserie können Logos nahezu uneingeschränkt überall aufgebracht werden. Der Grund für die Freiheit liegt im Produktions-prozess der Tasche: denn bei den Baukastentaschen erfolgt die Logoanbringung noch vor dem finalen Vernähen der Tasche – bei Lagertaschen verhält sich das genau umgekehrt. Auch bei individuellen Sonderanfertigungen sind der Werbeanbringung nahezu keine Grenzen gesetzt, was die Größe und Platzierung des Logos angeht. Auch mehrere Werbeflächen sind denkbar.

Unterschiedliche Gestaltungsansätze

Für jedes Logo oder Corporate Design gibt es unzählig viele Möglichkeiten der Darstellung. Nutzen Sie unsere Erfahrung – gerne beraten wir Sie, welche Möglichkeiten sich für Ihre Anwendung am besten eignen. Meistens lassen interessierte Industriekunden Ideen von professionellen Agenturen oder Händlern entwickeln. Hier einige Ansätze:

    • Größe des Logos
    • Logo im Anschnitt unter dem Einfassband verschwindend
    • Verwendung von Bildern
    • Verwendung von Retrologos, Darstellung des Logos in seinen Entwicklungsstadien
    • Vollflächiger Druck, Logos, Motive gestreut
    • Logo auf Metallemblem graviert analog eines Typenschilds
    • Plastisch wirkendes Logo als Label
    • Plastisch wirkendes Logo als Stick
    • Kombinationen aus unterschiedlichen Veredelungsformen

Eher dezent oder extrovertiert platziert?

Für jeden Wunsch gibt es die entsprechende Werbeanbringungs-methode. Allen, die sich eine eher zurückhaltende Lösung wünschen, empfehlen wir einen dezenten Stick oder ein elegant wirkendes Metallemblem. Gegebenenfalls kann das Logo auch so angebracht werden, dass es nur vom Nutzer der Tasche wahrgenommen werden kann. Dann würden wir eine Platzierung an einer eher unauffälligen Stelle vornehmen, z.B. auf der Rückseite, unter dem Überschlag o.ä. Ebenfalls möglich sind ein Schlaufanhänger für den Reißverschluss mit eingelassenem Doming oder ein individuelles Weblabel –vorausgesetzt, die Auflage beträgt mindestens 1.000 Werbetaschen oder –rucksäcke. Für auffällige Gestaltungswünsche empfehlen wir unsere Original LorryBag® aus LKW-Plane inklusive Digitaldruck.

Beständigkeit der Werbeanbringung auf der Tasche

Grundsätzlich sind alle Werbeanbringungstechniken aus unserem Hause sehr alltagstauglich und dauerhaft. Doch natürlich entscheiden die Verarbeitung, die Platzierung und das zu veredelnde Material mit darüber, wie beständig die Platzierung ist. Äußerst langlebig sind immer Sticke gefolgt von Digitaldrucklabeln und Digital-drucken.

Wenn die Firmenlogoplatzierung erhaben oder plastisch wirken soll

In einem solchen Fall empfehlen wir einen Stick oder 3-D-Stick. Bei letzterem wird ein Schaumstoffkern umstickt, wodurch ein extrem plastischer Effekt entsteht. Doch selbst ein normaler Stick wirkt durch den Fadenauftrag bereits sehr erhaben und wirkungsvoll. Auch im Siebdruckverfahren können plastische Effekte erzielt werden, wenn bestimmte Druckfarben und/oder sehr grobe Siebe verwendet werden. Selbstverständlich muss das Logo für diese Art der Anbringung geeignet sein.

Tipps zum Bedrucken - Plastische Werbeanbringung
Tipps zum Bedrucken - Stick

Unterschiedliche Veredelungsmethoden kombinieren

Auch ein Mix von Veredelungs-methoden ist problemlos möglich. Um eine ausgesprochen extravagante Werbeanbringung zu realisieren, kann man z.B. die Verfahren Digitaldruck und Stick kombinieren, oder ein Digitaldruck-Motiv zusätzlich mit einem Metallemblem versehen. Am besten, wir beraten uns vorher ausführlich miteinander, um eine optimale Kombination an Veredelungen für Ihre Tasche zu finden.

Tipps zum Bedrucken - Kombination von Veredlungsmethoden

Wie unterscheiden sich die unterschiedlichen Werbeanbringungsmethoden preislich?

Welche Werbeanbringungsmethode ist die günstigste? Eine regelmäßig gestellte Frage. Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass die günstigste Werbeanbringungsmethode immer die ist, die Ihrer individuell bedruckten Werbetasche die größte Aufmerksamkeit verleiht und dadurch Ihre Werbekampagne am erfolgreichsten macht. Auch raten wir dazu, die Auswahl nicht vorrangig am Preis festzumachen, sondern vielmehr daran, welche Zielgruppe Sie ansprechen wollen, welche Wertigkeit erreicht werden soll und ob beispielsweise die Anbringungsmethode harmonisch zur Tasche wirkt. Das Budget spielt aber selbstverständlich auch eine wichtige Rolle – darum hier einige Beispiele:

Siebdruck
Aufgrund des Druckprozesses und der Geschwindigkeit gilt Siebdruck prinzipiell als die günstigste Methode. Transferdrucke umfassen einen Arbeitsschritt mehr und sind darum bei uns im Unternehmen preislich etwas höher angesiedelt, insofern sie als Siebdruck umgesetzt werden (auch Sublimation und Digitaltransfer sind möglich).

Digitaldruck, Sublimationsdruck, Digitaldrucklabel und Metallembleme
Digitaldruck, Sublimationsdruck, Digitaldrucklabel und Metallembleme zählen zu den eher exklusiveren Methoden. Gerade die Metallembleme (mit Doming oder Lasergravur) sind aufgrund der Materialkosten sowie der manuellen Anbringung des Emblems an die Tasche sowie der Gravur aufwändiger.

Vergleich: Siebdruck / Digitaldruck
Der Vergleich der Kosten zwischen Siebdruck und Digitaldruck zeigt, dass die Gemengelage nicht eindeutig ist: Der Digitaldruck ist zunächst hochpreisiger, unterscheidet aber preislich nicht die Anzahl der Druckfarben, da immer aus CMYK gedruckt wird. So gesehen bringt der Digitaldruck nur einmalige Vorkosten mit sich, während beim Siebdruck farbsepariert gedruckt wird. Bei diesem Prozess fallen je Farbe Vorkosten für Sieb und Einrichtung an. Bei sehr kleinen Stückzahlen kann der Siebdruck also auch teurer sein.

Vergleich: Siebdruck / Stick
Ebenso verhält es sich beim Vergleich zwischen Siebdruck und Stick. Ähnlich wie beim Digitaldruck arbeitet der Stickautomat mehrfarbig. So wird kalkulatorisch nicht unterschieden, ob ein Logo ein- oder mehrfarbig ist. Aus diesem Grund kann ein mehrfarbiger Stick im Vergleich zu einem mehrfarbigen Siebdruck bei kleineren Stückzahlen auch günstiger sein.

Hohe Stückzahlen
Nochmal anders verhält es sich, wenn die Stückzahlen so groß sind, dass eine Produktion im Herstellungsland direkt erwogen wird. In so einem Fall unterscheiden sich die angesprochenen Veredelungstechniken preislich deutlich weniger voneinander. Wie Sie sehen, ist es kaum möglich, alle Aspekte einer Werbeanbringung auf diesem Weg allgemeingültig zu erläutern. Gerne beraten wir Sie und machen Ihnen ein Angebot. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Wie finde ich heraus, welche die beste Werbeanbringungs-methode für mein individuelles Logo ist?

Tipps zum Bedrucken - Werbeanbringungsmöglichkeiten

Wir können Ihnen an dieser Stelle nur allgemeine Informationen dazu liefern, welche Werbeanbringungsmöglichkeiten aktuell existieren und wie diese in einer durchaus komplexen Wechselbeziehung zu den Materialien und Produktionszuständen der zu bedruckenden Taschen stehen. Um sich selbst ein Bild von der konkreten Wirkung für Ihre Anwendung zu machen, lassen Sie sich eine kostenlose und unverbindliche Visualisierung erstellen. Je nachdem, ob Sie bereits konkrete Wünsche oder Vorstellungen haben oder einfach ein paar unterschiedliche Möglichkeiten ansehen wollen - erläutern Sie uns Ihre Wünsche und wir setzen sie in professionelle Visualisierungen von möglichen Alternativen um. Darüber hinaus besteht immer die Möglichkeit, ein kostenpflichtiges Ausfallmuster zu bestellen.

Wie einzigartig kann meine veredelte Tasche oder Rucksack sein?

So individuell wie Sie es sich wünschen. Ab einer Menge von 50 Exemplaren können Sie eine Wunschveredelung oder Logoanbringung an einer Tasche oder einem Rucksack vornehmen lassen. Für diesen Zweck stehen Ihnen ein gutes Dutzend Werbeanbringungstechnologien bei HALFAR® zur Verfügung. Wir veredeln über 170 unterschiedliche Lagermodelle für Sie. Die meisten Taschen ab Lager sind in einer großen Farbauswahl erhältlich. Sollten Sie andere Wünsche an Farbe, Design, Größe oder Details haben, können wir auf Basis eines Lagermodells auch eine Sonderanfertigung für Sie in Auftrag nehmen. Die Mindestmenge hierfür liegt in der Regel bei 1.000 Stück. Auch absolut individuelle Anfertigungen – also Taschen oder Rucksäcke, die nach Ihren Vorstellungen vollständig neu entwickelt werden – bieten wir an. Ebenfalls ab einer Mindestmenge von 1.000 Stück. Für Individualisten, die schon ab 50 Taschen eine Sonderanfertigung wünschen, empfiehlt sich unser Taschenbaukasten oder die Original LorryBag®. So ermöglichen wir individuelle Lösungen schon in kleinen Serien. Ab und zu kommt es vor, dass Kunden nach bedruckten Einzelexemplaren fragen. Hier müssen wir leider immer wieder auf unsere Mindestmengen von 50 Exemplaren hinweisen.

Einzelnamen für Ihre Werbetasche

Tipps zum Bedrucken - Einzelnamen

Allerdings bieten wir interessierten Kunden an, Einzelnamen auf Taschen anzubringen. Das Gesamtbestellvolumen in einem solchen Fall liegt ebenfalls bei mindestens 50 Taschen oder Rucksäcken. Für Einzelnamen geeignet sind die Verfahren Metallemblem mit Laserung oder Stick.

Wie müssen die Logodaten aufbereitet sein?

Um erstklassige Veredelungsresultate zu erzielen, benötigen wir entsprechende Logo- oder Bilddaten. In welcher Größe und in welchem Format – dazu finden Sie hier weitere Informationen.

Ab welcher Bestellmenge kann ich ein individuelles Logo anbringen lassen?

Tipps zum Bedrucken - Mindestmenge für Werbeanbringung

Für eine Logoanbringung beträgt die Mindestmenge an Taschen 50 Stück. Kleinere Mengen lassen sich gegebenenfalls über einen Mindermengenzuschlag realisieren, etwa bei hochpreisigeren Artikeln. Sollten Sie regelmäßig eher kleinere Mengen abnehmen wollen, sprechen Sie uns an. Möglicherweise können wir Ihnen einen alternativen Dienstleister empfehlen. Logoanbringungen in bis zu fünf Farben finden bei uns im Hause bis zu einer Abnahmemenge von ca. 20.000 Exemplaren statt. Das entspricht etwa der maximalen Lagerkapazität, die wir von einer einzelnen Tasche in einer Farbe auf Lager haben. Alternativ zur Werbeanbringung bei uns im Haus bieten wir für Kunden, die etwas mehr Zeit haben, eine Logoanbringung analog der Produktion in Asien an. Je nach Menge sind bei dieser Variante günstigere Preise zu erwarten.

Wie unterscheiden sich die Lieferzeiten für individuell bedruckte Taschen?

Tipps zum Bedrucken - Lieferzeiten

Die Lieferzeiten für Ihre Tasche richten sich nach der Verfügbarkeit Ihres gewählten Modells und nach dem Auslastungsgrad unserer Produktion. Bitte fragen Sie diese immer individuell an. Gerne geben wir Ihnen aber hier einige grobe Richtwerte an die Hand:

Taschen mit Veredelung vom Lager: 2 – 3 Wochen nach Auftragsklarheit

Taschen aus dem Taschenbaukasten: 5 – 6 Wochen nach Auftragsklarheit

Sonderproduktionen Asien: 12 – 14 Wochen nach Auftragsklarheit

Für alle, die es besonders eilig haben, gibt es übrigens die HALFAR® ExpressBags. Eine Auswahl an Lagertaschen, die in 5 Arbeitstagen nach Auftragsklarheit fertig veredelt versendet werden können. Sehen Sie sich diese Auswahl hier an.

Kann man vor der Bestellung ein veredeltes Muster erhalten?

Gerne können Sie vor der Bestellung bei uns ein Muster ordern. Dieses wird zum angegebenen Verkaufspreis fakturiert und kann nach Ansicht retourniert werden. Eine Gutschrift wird nach erfolgter Prüfung der Ware ausgestellt. Ein Muster inklusive Veredelung kann kostenpflichtig angefordert werden – ebenfalls unabhängig von einer vorliegenden Bestellung. Bei Aufträgen, bei denen eine Sonderfarbe für das Material produziert wird, ist leider kein Ausfallmuster möglich. In diesem Fall können wir Ihnen eine eingefärbte Materialprobe zur Verfügung stellen.

Wie exakt können Farbtöne bei veredelten Taschen erreicht werden?

Tipps zum Bedrucken - Farbabweichungen

Es kommt nicht selten vor, dass Kunden ein gesticktes Logo neben einen Pantonefächer legen, die Farben vergleichen und bei Tageslicht kleine Abweichungen feststellen. Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass unterschiedliche Veredelungstechniken in Verbindung mit sehr unterschiedlichen Bedruckungsmaterialien dazu führen, dass solche Abweichungen in einem gewissen Maße zu erwarten sind. Ein bedruckter Werbeartikel kann in der Regel kaum exakt das gleiche Erscheinungsbild aufweisen wie eine Visitenkarte, Briefpapier usw. Dennoch sind wir in der Lage, uns den gewünschten Farben sehr stark anzunähern.

Wie ermitteln sich die Veredelungskosten im Falle einer Logoanbringung?

Tipps zum Bedrucken - Veredlungskosten

Wenn Sie uns mit der Veredelung einer HALFAR®-Tasche oder eines Rucksacks aus unserem Sortiment beauftragen, kommen in der Regel folgende Kostenarten hinzu:

  • Vorkosten
    In der Regel einmalig für Einrichtung und Sieberstellung, eventuell Filmbearbeitung. Die Kosten multiplizieren sich mit der Anzahl der Druckfarben.

    Bei Digitaldruck, Digitaldrucklabel, Stick und Laserung sind die Vorkosten einmalig, das heißt farbunabhängig.

  • Andruck, Ausfallmuster
    Hierfür fallen in der Regel einmalig Kosten an.

  • Handlingkosten
    Diese Kosten entstehen unabhängig von der Veredelungsmethode und werden für das Handling des Artikels berechnet (z.B. Ein- und Auspacken).

    Die exakten Kosten für ein bestimmtes Produkt finden Sie immer in unserem Werbetaschenfinder unter dem Reiter Veredelung.

Kann ich unterschiedliche Taschen mit ein und demselben Logo veredeln lassen ohne Mehrpreis?

Des Öfteren werden wir gefragt, ob wir unterschiedliche Taschenmodelle mit einem in Größe, Form und Farbe identischen Logo bedrucken können. Da die Druckpreise immer von der bestellten Menge abhängen, möchten viele Kunden auf diese Art und Weise einen günstigeren Druck- oder Veredelungspreis erzielen. Die Antwort auf diese Frage ist nicht eindeutig. Schließlich können unterschiedliche Taschen differierende Maximalveredelungsgrößen aufweisen oder – in Abhängigkeit von Material oder Farbe – möglicherweise eine Druckunterlegung notwendig machen. Ein erhöhter Aufwand, der automatisch zu höheren Veredelungskosten für einzelne Taschen führen kann, selbst wenn das Logo das gleiche bleibt. Wenn die Taschen allerdings in Farbe, Material und bedruckbarer Fläche identisch sind, können wir eine günstigere Staffel in Erwägung ziehen. Etwa, wenn der Kunde sich für ein einziges Taschen- oder Rucksackmodell entscheidet, dieses aber in unterschiedlichen Farben beziehen will.

Können Logos in jeder Farbe auf jeder Taschenfarbe dargestellt werden?

Tipps zum Bedrucken - Logofarben

Grundsätzlich ja. Allerdings sind zum Teil vorbereitende Maßnahmen notwendig. Sehr helle Logos bedürfen in der Regel einer farbigen Unterlegung, wenn sie auf eine Tasche oder einen Rucksack in einer dunklen Farbe aufgedruckt werden sollen. In der Praxis kommt es oft vor, dass Kunden Farbverläufe im Siebdruckverfahren wünschen. Bei Farbverläufen sind in der Regel sehr feine Siebe zu verwenden. Diese erzielen bei sehr groben Bedruckungsstoffen, wie z.B. Polyester 600d, keine akzeptable Wirkung. Bei glatten Bedruckungsstoffen, wie zum Beispiel Lastwagenplane unserer Original LorrryBag®, ist das einfacher möglich. In einem solchen Fall empfehlen wir, das Druckverfahren zu ändern und stattdessen ein Digitaldrucklabel oder einen Transferdruck zu wählen. Auch Motive mit sogenannten Echtfarben oder Sonderfarben sind über einen Digitaldruck nicht zu realisieren. In der Praxis ist ein „Nachdrucken“ im Siebdruckverfahren möglich, oftmals jedoch sehr kompliziert und kostspielig. Ein Motivwechsel oder ein alternatives Verfahren sind oft die bessere Lösung.

Mehr- oder Minderlieferungen sind nicht immer zu vermeiden!

In der Regel erhalten unsere Kunden genau die Stückzahl an Taschen und Rucksäcken, die sie bestellt haben. Leichte Über- oder Unterlieferungen können wir jedoch explizit nicht ausschließen und behalten sie uns in unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen vor. Denn sie sind prozesstechnisch bedingt und können nur ausgeschlossen werden, wenn wir vor Auftragserteilung eine entsprechende Mitteilung erhalten. In der Regel handelt es sich um eine sehr kleine Stückzahl. Je größer die Auftragsmenge ist, desto weniger fällt sie ins Gewicht.

Ist bei der Veredelung beim Hersteller eine höhere Qualität zu erwarten?

Tipps zum Bedrucken - Qualität

Wir sind permanent bestrebt, die Veredelungs-techniken bei uns im Hause technisch auf dem höchsten Stand zu halten. Darüber hinaus sehen wir uns ständig nach neuen geeigneten Methoden um, damit wir etwaige Lücken in unserem Angebot schließen können. Wir legen sehr viel Wert darauf, dass alle qualitätsrelevanten Aspekte im Veredelungsprozess aufeinander abgestimmt sind. So ist es beispielsweise bei fast allen Veredelungs-techniken von Bedeutung, welche technischen Aufnahmen für die individuelle Bedruckung oder Bestickung verwendet werden. Da wir diese immer individuell auf unsere Produkte abstimmen können, besteht gegenüber sogenannten „Veredelungs-allroundern“ ein großer Vorteil. Die hochwertige Veredelung unserer Produkte liegt uns sehr am Herzen. Nicht zuletzt, weil wir unsere Taschen als die Bühne für die Inszenierung des Corporate Designs unserer Kunden sehen. Erst durch die hochwertige Veredelung wird aus einer guten Tasche oder einem Rucksack ein erstklassig funktionierender Werbeartikel. Für viele unserer Kunden ist von Bedeutung, dass wir alle Leistungen aus einer Hand bieten. So sparen sie sich weitere Bearbeitungs-kosten, Versandkosten und sonstige Koordinationsaufwendungen.

Taschen aus dem Hause HALFAR®

Qualität und Service aus der Bielefelder Taschenschmiede
Was Taschen aus dem Hause HALFAR® so besonders macht, verrät Ihnen unser Unternehmensfilm.

Schnellkontakt

Folge
uns!

HALFAR® Blog Facebook Google+ Twitter XING kununu Instagram YouTube