Beiträge

Armin Halfar bei der Übergabe der Leserucksäcke an die Schülerinnen und Schüler der Realschule Heepen

Lesen lohnt sich!

Mal im Ernst: Wer hat sich diesen Satz nicht schon das eine oder andere Mal gedacht?! Und sich gleichzeitig über jemanden geärgert, der sich die E-Mail oder WhatsApp-Nachricht nicht richtig durchgelesen hat und nun noch einmal aufgeklärt werden muss.

Mal eben schnell den Zeitungsartikel oder eine E-Mail überfliegen, denn wir haben ja keine Zeit. Und schnell haben wir eine wichtige Passage überlesen und nur die Hälfte der Informationen verstanden. Die Folgen: Wir müssen es noch einmal lesen oder uns an anderer Stelle informieren. Dies kostet uns Zeit und Frust des Gegenübers, den wir uns gleich sparen könnten.

Doch die Zeit ist nicht das einzige Problem. Laut einer Iglu-Studie von 2017 kann mittlerweile fast jeder fünfte Schüler beim Verlassen der Grundschule nicht vernünftig lesen. So stellt selbst das Lesen eines Buchs oder eines Zeitungsartikels im späteren Alltag schon ein Problem dar.

Da wir selbst mit einigen regionalen Schulen kooperieren, liegt uns die Bildung der Schülerinnen und Schüler am Herzen. Daher haben wir uns zusammen mit den Lehrerinnen, Lehrern und dem Schuldirektor etwas einfallen lassen, um die Lesekompetenz dauerhaft zu fördern.

Leserucksäcke von Halfar für Fünftklässler

Armin Halfar bei der Übergabe der Leserucksäcke an die Schülerinnen und Schüler der Realschule Heepen

Armin Halfar hat die Leserucksäcke den Schülern und Schülerinnen persönlich übergeben.

Im Rahmen unserer langjährigen Kooperation mit der Realschule Heepen im gleichnamigen Bielefelder Stadtteil haben wir vergangene Woche vier Familien-Leserucksäcke zusammengestellt. Diese Rucksäcke waren prall gefüllt mit zahlreichen Büchern. Die von Halfar finanzierten Bücher wurden zuvor von den Fachlehrerinnen speziell für die Förderung der Lesekompetenz zusammengestellt. Enthalten sind sowohl Bücher, aus denen die Fünftklässler/innen ihren Eltern und Geschwistern vorlesen sollen, als auch solche Bücher, aus denen die Eltern ihren Kindern vorlesen sollen. Auch Hörbücher mit Begleitmaterial sind Teil des Leserucksacks.

Nun soll jeder Schüler bzw. jede Schülerin den Rucksack eine Woche lang mit nach Hause nehmen und zusammen mit seinen Eltern und Geschwistern das Lesen und aufmerksames Zuhören üben. Im Anschluss berichtet jeder über das Gelesene. Gleichzeitig müssen die Fünftklässler sich merken können, was sie gelesen oder gehört haben, um darüber erzählen zu können. Eine tolle Idee, um gleich mehrere Kompetenzen auf einmal zu fördern.

Bei der offiziellen Übergabe der Rucksäcke war Geschäftsführer Armin Halfar persönlich in der Realschule und hat die vier Rucksäcke an den Schulleiter Klaus Schweter übergeben. Je zwei Schüler/innen der Klassen 5a bis 5d nahmen stellvertretend die gefüllten Rucksäcke im Wert von insgesamt 500,- Euro entgegen. Diese haben sich sichtbar über die prall gefüllten Rucksäcke gefreut.

Wir wünschen viel Freude beim Lesen und sind uns sicher, dass die Aktion zu positiven Ergebnissen beim Lernerfolg führen wird!

Die Glückstour 2018

Die Glückstour – Sie kehren wieder!

Banner der Glückstour 2018

Die Radler der Glückstour 2018 machen sich wieder auf den Weg. Bei dem Event, das seit 2006 jährlich stattfindet, wird für den guten Zweck geradelt. In gerade einmal sechs Tagen werden die, überwiegend aus Schornsteinfegern bestehenden, Teilnehmer ca. 1.000 km mit dem Fahrrad zurücklegen. Ziel dieses großen ehrenamtlichen Engagements ist es, möglichst viele Spenden für an Krebs erkrankte Kindern zu sammeln.

Die Glückstour in Bielefeld – Halfar lädt ein!

Los geht es am 20. Juni in Düsseldorf, danach werden Dülmen, Münster und Bielefeld angesteuert, um dann über sechs weitere Etappen bis zur Handelskammer in Hamburg zu radeln. Am 22. Juni sind die Radler in und um Bielefeld unterwegs. Auch Halfar wird in diesem Jahr eines der Etappenziele sein. Wir freuen uns sehr die Schornsteinfeger am 22. Juni um ca. 14:00 Uhr auf unserem Firmengelände zu empfangen!

Alle, die sich selbst ein Bild von der größten, privaten Hilfsaktion machen und die Radler anfeuern und unterstützen möchten, sind herzlich dazu eingeladen!

Wir bei Halfar unterstützen die Tour des Glücks – und sind damit nicht allein!

Viele tatkräftige Unterstützer tragen zum Gelingen einer solchen Initiative bei. Neben den ehrenamtlichen Radlern, die ihre Zeit und Kraft in den Dienst der guten Sache stellen, sind es die vielen Kleinigkeiten, die für den Erfolg unerlässlich sind.

Wie jedes Jahr unterstützt Halfar die Glückstour mit einer Taschenspende für die Radfahrer.

Wie jedes Jahr unterstützt Halfar die Glückstour mit einer Taschenspende für die Radfahrer.

Wir bei Halfar unterstützen die Glückstour wie in jedem Jahr mit unseren Taschen, damit die Teilnehmer ihr Hab und Gut unterwegs sicher verstauen können. Außerdem versorgen wir die Radler auf unserem Firmengelände mit Getränken, nachdem wir sie herzlich in Empfang genommen haben. Im Raum Ostwestfalen-Lippe (OWL) ist Halfar aber nicht der einzige Sponsor. S‘cool, die erste internationale Marke im Fachhandel, die ausschließlich hochwertige Bikes für Junioren entwickelt und vertreibt, hilft bei der Tour ebenfalls tatkräftig mit. Dort machen die Radler Halt, bevor sie bei Halfar ankommen. Auch die Aktion Fruchtalarm, deren Anliegen es ist krebskranken Kindern währen der Therapie im Krankenhaus positive und fröhliche Momente zu ermöglichen, ist Partner und Unterstützer der diesjährigen Tour.

Glückstour Einladung 2018

Aber nicht nur Unternehmen bringen sich bei dem Event zur Unterstützung von krebskranken Kindern ein. Auch auf Seiten der Prominenz gibt es wieder tatkräftige Hilfe. Ob als Schirmherr oder auch auf dem Rad als aktive Teilnehmer. Viele belassen es nicht bei schönen Worten, sondern werden selbst aktiv. So nehmen zum Beispiel die ehemaligen Profi-Rennradfahrer Dieter Uebing und Erik Zabel, aber auch Matthias Steiner (ehemaliger Gewichtheber und Olympiasieger), Elmar Brok (Mitglied des europ. Parlaments), Karl-Theodor zu Guttenberg und Herman Reichold (Künstler), welcher auch die Lithografien für die jährlichen Touren gestaltet, an der Aktion teil.

Das Team der Glückstour 2018

Das Team der Glückstour 2018

Wir freuen uns und schon jetzt darauf, die Teilnehmer und Zuschauer bei uns zu begrüßen und wünschen ihnen eine erfolgreiche Tour 2018!

Imagefilm der Glückstour – Jetzt noch mehr über die Hintergründe erfahren

Im folgenden Imagefilm könnt Ihr noch mehr über die Glückstour und ihre Hintergründe erfahren:

Bewegung für Luca - Zeichnung

Bewegung für Luca – HALFAR® spendet Rucksäcke

Luca Biwer ist 22 Jahre alt, kommt aus dem Saarland und ging bis vor Kurzem seinem Hobby, dem Mountainbiken, leidenschaftlich nach. Im Juni dieses Jahres erlitt er nach einem unglücklichen Sturz schwere Verletzungen an der Halswirbelsäule und am Rückenmark, sodass er nun querschnittsgelähmt ist. Um Luca und seine Familie bei der Genesung zu unterstützen, hat sein Verein, die BIKE-AID e.V., eine Initiative namens „Bewegung für Luca“ gegründet.

Logo Bewegung für Luca                 Logo BIKE AID

BIKE AID – Ride for help

Die Mission von BIKE AID ist es durch die Leidenschaft zum Mountainbiken soziale Projekte und Initativen zu unterstützen. Ganz nach dem Motto „Ride for help„. Luca Biwer ist selbst bereits seit seiner Jugend sozial tätig und aktives Mitglied im BIKE AID Verein. Da er ab jetzt auf intensive Pflege sowie medizinische und familiäre Versorgung angewiesen ist, benötigt seine Familie Spendengelder, damit sie sich zu Hause um Luca kümmern kann und er nicht im Krankenhaus bleiben muss. Für diesen Zweck hat der BIKE AID e.V. zu Spendenaktionen und Patenschaften aufgerufen. So wollen seine Vereinsfreunde für ihn Gelder sammeln, um ihm ein angenehmes Leben in seinem Zuhause zu ermöglichen.

HALFAR® spendet Sportrucksäcke für Benefizveranstaltung zugunsten Luca

Als wir bei HALFAR® auf Lucas Schicksal aufmerksam geworden sind, wollten wir auch spenden. Als Anbieter von Taschen und Rucksäcken haben wir den speziellen Sport-Rucksack MOVE im Sortiment, der u.a. für Radfahrer und Mountainbiker geeignet ist. Da zu der Benefizveranstaltung am 24.09. auch viele Sportfreunde und Vereinsmitglieder mit ihren Angehörigen kamen, die von Lucas Schicksal gehört haben, bot es sich an, die Rucksäcke direkt vor Ort zu verkaufen. Hierfür haben wir 50 Rucksäcke in verschiedenen Farben mit dem Logo der Initiative „Bewegung für Luca“ bedruckt und diese dem Verein gespendet.

 

Fotos: BIKE AID e.V.

Zur Benefizveranstaltung kamen schließlich rund 5000 Besucher zusammen, die helfen wollten und neben bedruckten T-Shirts auch die Rucksäcke erwerben konnten. So haben die neuen Rucksack-Besitzer einen neuen nützlichen Begleiter bei ihren nächsten Fahrradtouren und erinnern sich gleichzeitig an Luca und dass sie ihm damit helfen konnten. Der komplette Erlös der Benefizveranstaltung sowie alle bisherigen Spendeneingänge wurden anschließend direkt an Lucas Familie weitergeleitet.

Wir wünschen Luca alles Gute und viel Kraft für die weitere Genesung! Und möchten auch ein großes Lob an den BIKE AID Verein für die tollen Aktionen aussprechen.

Wollt auch Ihr Luca helfen? Weitere Informationen zur Initiative findet Ihr auf der Homepage des Vereins BIKE AID oder auf der Facebook-Fanseite „Bewegung für Luca“.

Fruchtalarm Fruchties im Einsatz

„Fruchtalarm“ schenkt neue Lebensfreude

„Fruchtalarm“ – Wie Cocktails und bunte Taschen krebskranken Kindern den Alltag verschönern

Der Alltag für Krebspatienten ist nicht leicht. Vor allem wenn es noch Kinder sind. Die häufig benötigte Chemotherapie zehrt an den Kräften und an der Lebensfreude der jungen Patienten. Damit die betroffenen Kinder in ihrem grauen Alltag aber auch fröhliche Momente erleben, die ihnen neuen Mut und neue Kraft geben, wurde das Projekt „Fruchtalarm“ ins Leben gerufen. Unter dem Motto „Fruchtiger Spaß für krebskranke Kinder“ können sie ihre eigenen Cocktailideen kreieren.

Fruchtalarm Fruchties im Einsatz

Die „Fruchties“ im Einsatz beim Cocktail mixen. © Fruchtalarm

Wie kam es zu dem Projekt „Fruchtalarm“?

Das Kinderkrebsprojekt „Fruchtalarm“ wurde 2010 von einer Bielefelder Familie ins Leben gerufen, die ihr Kind ebenfalls an Krebs verloren hat. Finanziert wird das Projekt ausschließlich über Spenden. Mittlerweile ist „Fruchtalarm“ so erfolgreich, dass es zurzeit an 18 Standorten deutschlandweit umgesetzt wird.

Die Kinder auf der Krebsstation werden einmal in der Woche besucht und es werden bunte Fruchtcocktails aus verschiedenen Säften, Nektaren, Sirupsorten und Eiswürfeln gemixt. Dabei bestimmen die Kinder selber, was in ihre Cocktails kommt. Auf diese Weise fördert „Fruchtalarm“ die Aktivität, Selbstbestimmung und Lebensfreude und bringt bunte Abwechslung in den tristen Klinikalltag. Da den Kindern während der Chemotherapie, die sie passiv über sich ergehen lassen müssen, häufig der Appetit und Durst vergehen, fällt den kleinen Kämpfern die wichtige Flüssigkeitsaufnahme durch die Fruchtcocktails immerhin ein wenig leichter. Gleichzeitig nehmen sie wichtige Vitamine zu sich und fördern so ihre Genesung.

Du musst kein Obst sein, um zu helfen!

Die Projektumsetzung auf den Kinderonkologien kann nur durch die Unterstützung von Menschen und Unternehmen realisiert werden, die sagen: „Wir wollen helfen!“. HALFAR® spendet daher jährlich bunte Zugbeutel und Umhängetaschen, die die „Fruchtalarm“- Mitarbeiter den kleinen Helden/-innen zum Ende einer schweren Chemotherapie oder zum Geburtstag während des „Fruchtalarms“ überreichen dürfen. Ein kleiner aber bunter Hingucker im tristen Klinikalltag. Zudem werden alle über 127 Mitarbeiter deutschlandweit, die „Fruchties“, mit hochwertigen Taschen ausgestattet. Diese sind äußerst praktisch und mit dem knalligen Aufdruck zudem öffentlichkeitswirksam für das Projekt.

HALFAR® spendet Zugbeutel und Umhängetaschen für das Projekt "Fruchtalarm".

Armin Halfar übergibt dem Projektinitiator Marcel Lossie die bunten Zugbeutel.

Wollt Ihr selber zu einem Unterstützer des Projekts werden? Hier findet Ihr weitere Informationen über „Fruchtalarm“.

Fruchtige HALFAR®-Cocktails zum selber mixen

Habt Ihr jetzt auch Appetit auf einen leckeren, fruchtigen Cocktail bekommen? Hier findet Ihr einige Rezeptvorschläge der tapferen Kinder. Probiert doch gleich mal einen davon aus. Viel Spaß!

Der Aufheiterer – Gute Laune vorprogrammiert

  • Erdbeer-Sirup
  • Cranberrysaft
  • Rhabarbersaft

Barbados-Cocktail – Ein Hauch von Karibik

  • Maracuja-Sirup
  • Kokos-Sirup
  • Maracujasaft
  • Ananassaft
  • Eis

Schneekönigin-Cocktail – Fruchtig lecker und bezaubernd schön

  • Blue Curaçao -Sirup
  • Bananensaft
  • Maracujasaft

Grüner Zaubercocktail

  • Vanille-Sirup
  • Blue Curaçao -Sirup
  • Waldmeister-Sirup
  • Orangensaft
Ein selbstgemixter Cocktail enthält viele wichtige Vitamine, die die Kinder dringend benötigen.

So ein selbstgemixter Fruchtcocktail ist nicht nur lecker, sondern enthält auch viele wichtige Vitamine, die die kleinen Patienten für die Genesung benötigen. © Fruchtalarm