Beiträge

talee

talee (Spende dein Talent) – HALFAR® macht jetzt mit!

„Stärken stärken. Potenziale potenzieren.“ Das dachte sich auch HALFAR® Gründer Armin Halfar, als er die beiden Gründer der Plattform „talee“, zuvor unter „Spende dein Talent“ bekannt, kennenlernte. Da ihn sowohl Hanna Drabon und Tilmann Missfeldt, die beide bei comspace arbeiten, als auch die Idee der Plattform selbst gleich begeisterten, beschloss er, dass HALFAR® ebenfalls eine eigene Plattform bekommen sollte. So verkündete er die erfreuliche Botschaft im Rahmen des gemeinsamen Frühstücks anlässlich seines 50. Geburtstags und lud die beiden Gründer ein, um von ihren Erfahrungen zu berichten.

talee bzw. Spende dein Talent bei Halfar

Hanna Drabon und Tilman Missfeldt von comspace erzählen den HALFAR® Mitarbeitern von ihren bisherigen Erfahrungen mit talee.

talee (Spende dein Talent) – Wie aus einer internen Aktion eine Plattform entstand

talee Logo

talee hat sich aus einer internen Aktion bei comspace entwickelt. Hanna Drabon und ihr Team stellten in der Zusammenarbeit fest, dass jeder Kollege und jede Kollegin über ein eigenes, besonderes „Talent“ verfügt. Jemand backt und verziert beispielsweise gerne Torten, jemand anders geht gerne wandern. Da vieles in der Gruppe noch mehr Freude macht, haben sie damit begonnen, daraus Events zu erstellen. Das comspace-Team wollte einfach eine tolle Gemeinschaft auch in ihrer Freizeit verbinden, und dies vor allem mit viel Spaß und guter Kommunikation. So entstand dann aus einer simplen Idee eine Methode, von der die Mitarbeiter begeistert waren. Viele spannende Events wurden geplant und durchgeführt.

Für die Methode hat talee bzw. „Spende dein Talent“ 2016 den Personalmanagement Award des Bundesverbands der Personalmanager gewonnen. Seitdem kamen immer mehr Unternehmen auf sie zu, die ebenfalls daran teilnehmen wollten.

Über 1.000 Teilnehmende und Events, mehr als 10.000 Stunden gemeinsame Zeit…

Da comspace von Haus aus eine Digital Agentur ist, haben die Gründer 2017 ergänzend zur Organisation eine Plattform gebaut, die jetzt talee heißt. Auf der Plattform finden sich einige Unternehmen im öffentlichen Bereich, sodass jeder Besucher sich die Events ansehen kann. Andere testen erst einmal intern, bevor sie damit an die Öffentlichkeit gehen.

„Was uns besonders begeistert ist, aus was für unterschiedlichen Branchen und Größen die teilnehmenden Unternehmen sich zusammensetzen. Vom öffentlichen Dienst über produzierende Unternehmen bis hin zum Bankenwesen finden sich überall spannende Talente, die man teilen kann“, berichtet Hanna Drabon.

Insgesamt sind bisher über 1.000 öffentliche Events entstanden und über 10.000 Stunden wurden bereits miteinander geteilt. Hinter diesen großen Zahlen verstecken sich ganz individuelle Fähigkeiten. Von Bonsai schneiden bis Brot backen oder Programmieren war schon eine enorme Bandbreite an Talenten dabei. Die folgenden Bilder zeigen einige beispielhafte Events, die bereits bei comspace durchgeführt wurden.

 

Welche Benefits bietet talee für die Mitarbeiter?

Neben Spaß und dem Teilen von persönlichen Interessen bietet talee viele weitere Benefits, wie zum Beispiel den Transfer von Wissen. Denn die Vernetzung der Kollegen über talee schafft nicht nur gemeinsame Erlebnisse, sondern fördert auch aktiv und kontinuierlich den Austausch von Wissen zwischen verschiedensten Abteilungen und Hierarchien. Dieser Wissenstransfer ist eine wichtige Grundlage für eine innovative Unternehmenskultur und führt gleichzeitig zu einer kontinuierlichen Weiterentwicklung jedes einzelnen Kollegen.

Des Weiteren schafft talee eine neue Möglichkeit für eine wertschätzende und vertrauensfördernde, interne Kommunikation. Social Features wie Kommentare, Likes und Nachrichten vereinfachen die interne Kommunikation auf der Plattform. Außerhalb der Plattform kann man beispielsweise per Mail oder im Intranet über anstehende und vergangene Events sprechen und diese teilen. So wird allen Kollegen die Möglichkeit gegeben sich einzubringen.

Zudem schafft talee z.B. Raum für Kollegen, sich eigenständig einzubringen und zu organisieren. Das wirkt sich nachhaltig auf das Engagement und die Verbundenheit der Mitarbeiter zum Unternehmen aus.

Außerdem wird mit talee Talent Management anders gedacht! Viele Talente schlummern bereits im eigenen Unternehmen – sie sind allerdings nicht sichtbar. Mit der Plattform lernen die Kollegen immer wieder neue Potenziale der anderen kennen und können diese so viel besser entwickeln.

Ein für viele Unternehmen besonders wichtiger Punkt ist auch das Teambuilding. Da es Spaß macht, gemeinsame Erlebnisse im Team zu schaffen, Erlebnisse und Stärken zu teilen, werden die Kollegen noch einmal auf einer neuen Ebene zusammengebracht. Dies schafft informelle Netzwerke, die den Zusammenhalt stärken.

Wir sind nun gespannt, welche kreativen Ideen sich bei HALFAR® entwickeln werden.

Höhenverstellbare Schreibtische sollen die Gesundheit am Arbeitsplatz bei Halfar fördern.

Höhenverstellbare Schreibtische für HALFAR®-Mitarbeiter

Kein Bürojob ist wie der andere und doch gleichen sie sich häufig in einer Form: Die Tätigkeit wird überwiegend sitzend an einem Schreibtisch erledigt. Oft gibt es bei einer sitzenden Tätigkeit, bis auf die Mittagspause, nicht viele Möglichkeiten, sich die Beine zu vertreten. Durch falsches Sitzen und zu wenig Bewegung über den Arbeitstag hinweg wird auf lange Sicht der Rücken geschädigt und die Leistung der Arbeitnehmer durch Unwohlsein oder Krankheit vermindert. Damit das bei HALFAR® in Zukunft vermieden bzw. verbessert wird, haben sich die Geschäftsführer Armin Halfar und Kathrin Stühmeyer-Halfar kurzerhand dafür entschieden, höhenverstellbare Schreibtische einzuführen.

Eine Investition, die gute Planung erfordert

Insgesamt wurden bei HALFAR® innerhalb von ca. 4 Wochen über 60 Tische ausgetauscht. So eine große Aktion erfordert eine optimale Planung, damit es nicht zu Verzögerungen und Störungen im Arbeitsablauf kommt. Hierfür wurde bereits im Voraus ein konkreter Plan ausgearbeitet, nach dem pro Tag 3-4 Tische ausgewechselt wurden. Nach der Reihe wurden dann die bisherigen Tische aus dem Büro getragen, die neuen höhenverstellbaren Schreibtische in das Büro gebracht und schließlich die Technik angeschlossen und installiert. Währenddessen warteten alle entsprechenden Mitarbeiter gespannt auf ihren neuen Tisch. Sobald alle Installationstätigkeiten abgeschlossen waren, wurde neugierig am Tisch die passende Sitz- und Stehhöhe getestet.

Höhenverstellbare Schreibtische sollen die Gesundheit am Arbeitsplatz fördern.

Der Vorteil ist, dass man an diesen elektromotorisch höhenverstellbaren Schreibtischen bis zu vier unterschiedliche Höhen einspeichern kann. Im Normalfall reichen zwei Einstellungen: eine zum Sitzen und eine zum Stehen. Um ein optimales Ergebnis für die Gesundheit zu erzielen, sollten die Mitarbeiter regelmäßig ihre Arbeitsposition vom Stehen zum Sitzen und umgekehrt wechseln.

Welche Vorteile bringen höhenverstellbare Schreibtische für die Mitarbeiter?

Natürlich hat sich die HALFAR® Geschäftsführung vorab mit Studien beschäftigt, die das Steh-/Sitzverhalten im Büro und die Auswirkungen erforscht haben. So zeigt eine Studie des Cornell University’s Human Factors and Ergonomic Research Laboratory’s aus dem Jahr 2004, dass Mitarbeiter, die ihre Tätigkeit häufiger im Stehen ausführen (23% der Arbeitszeit), durchschnittlich 62% weniger Unwohlsein und Schmerzen bspw. im Rückenbereich verspüren als diejenigen, die weiterhin überwiegend sitzen. Auch Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems oder Schrumpfungen des Spinal-Kanals können reduziert werden.

Zu ähnlichen Ergebnissen kommt eine neuere Studie der Texas A&M Health Science Center School of Public Health aus dem Jahr 2016. Im ersten Monat der Studie konnten noch keine verbesserten Werte ermittelt werden. Doch bereits im zweiten Monat konnte man einen deutlichen Anstieg der Produktivität bei denjenigen Mitarbeitern feststellen, die häufiger standen im Vergleich zu den Personen, die weiterhin nur im Sitzen arbeiteten. Weiterhin hatten rund 75% der Testpersonen, die regelmäßig aufstanden, weniger Rückenleiden oder weitere körperliche Beschwerden als ihre sitzenden Kollegen.

Einführung in Steh-/Sitzarbeitsplätze durch die Physiotherapeutin Sabine Neumann

Auch die Physiotherapeutin Sabine Neumann aus Bielefeld kann die Ergebnisse der Studie bestätigen. Als Fachberaterin für betriebliche Gesundheitsförderung berät sie u.a. Unternehmen darin, wie sie die Arbeitsplätze für ihre Mitarbeiter ergonomischer und gesünder gestalten können. In einem knapp 1-stündigen Vortrag während des monatlichen gemeinsamen Frühstücks bei HALFAR® hat sie allen Mitarbeitern die Bedeutung und Vorteile des Stehens bei einer Bürotätigkeit erläutert.

Zum einen haben die höhenverstellbaren Schreibtische den Vorteil, dass man sie individuell an seine Körpergröße anpassen kann, ob im Sitzen oder Stehen. Dadurch ist ergonomisches, dem Körper angepasstes, Arbeiten gewährleistet. Zum anderen kann durch regelmäßiges Aufstehen zahlreichen Krankheiten vorgebeugt und die Produktivität gesteigert werden. Dies liegt vor allem daran, dass die Mitarbeiter weniger körperlich belastet sind, wenn sie sich mehr bewegen können. Dadurch fühlen sie sich gesünder fühlen und sind somit zufriedener.

Vortrag zur richtigen Haltung an höhenverstellbaren Schreibtischen

Bei einem Vortrag erklärte Frau Neumann, wie und wie oft wir an unseren neuen Tischen richtig stehen sollten. Als Dankeschön für ihren Vortrag erhielt sie eine Original LorryBag®.

Nach dem Vortrag gingen alle Mitarbeiter mit viel Hintergrundwissen zu ihrem Arbeitsplatz zurück und waren noch mehr als zuvor motiviert, zwischendurch zum Stehen zu wechseln.

Erste Praxisergebnisse bei HALFAR®: Durchweg positiv

Nach zwei Monaten Praxisphase können wir nun erste eigene Ergebnisse vorstellen. Diese sind durchweg positiv. Viele haben berichtet, dass sie z.B. beim Telefonieren oder im Gespräch mit Teamkollegen gerne stehen, da sie dann besser argumentieren können und sich freier fühlen. Auch dem Bewegungsdrang kann genüge getan werden. Der Rücken ist entspannter und die Körperhaltung verbessert sich nach und nach. Somit können die HALFAR® Mitarbeiter nur davon profitieren und sind guter Dinge, dass sich die Investition in Zukunft für sie rentieren wird.

Halfar als nachhaltiger Arbeitgeber

In den vorherigen drei Teilen unseres Nachhaltigkeitsreports haben wir Euch das nachhaltige Arbeiten bei Halfar aus verschiedenen Perspektiven vorgestellt: wie agiert Halfar als Gesellschaftsbestandteil mit sozial-ökologischer Verantwortung, wie arbeitet Halfar als nachhaltiger Lieferant und welche Wege Halfar bei der Bildung geht.

In diesem vierten Teil möchten wir Euch die nachhaltigen Aspekte unserer Arbeit bei Halfar näherbringen und zeigen.

Das Halfar Gebäude

Schon in unserem ersten Teil des Reports haben wir Euch kurz dargestellt, wie Halfar seit Umzug zum neuen Firmengelände im Jahr 2000 und dem Ausbauen der einzelnen Bauabschnitte des Gebäudes (seit 2006) Nachhaltigkeit lebt. Bei der Gebäudeplanung wurde darauf geachtet, für die Mitarbeiter ein Arbeitsumfeld zu gestalten, in dem sie sich wohlfühlen und jeden Tag gerne zur Arbeit kommen. Beginnend mit Ausrichtung der Fensterfronten gen Norden, mit der ein klimaanlagenfreies Arbeiten gewährleistet ist, wurde auf die Gesundheit der Mitarbeiter geachtet. Dies wird unterstützt von ergonomischer Büroausstattung sowie licht- und luftdurchfluteten Räumen. Auch in den Fertigungsbereichen und im Lager unterstützen ergonomische Maßnahmen ein gesundes Arbeiten. Schön gestaltete Sozialräume und regelmäßige Veranstaltungen fördern den Zusammenhalt unter den Mitarbeitern. Das zeigt sich auch immer wieder in gemeinsamen Projekten. So begrünten die Mitarbeiter im Jahr 2013 das Flachdach des dritten Bauabschnitts und schafften somit Lebensraum für Bienen und Schmetterlinge sowie einen natürlichen Staub- und Luftfilter. Nach den Jahren des Wachstums ist das Flachdach mittlerweile ordentlich grün und im Sommer zur Blütezeit schön bunt. Seht selbst!

Der dritte Bauabschnitt mit Photovoltaikanlagen sowie das begrünte Flachdach

Der dritte Bauabschnitt mit Photovoltaikanlagen sowie das begrünte Flachdach

Ausgezeichnet familienfreundlich – Flexibilität und Mobilität für Mitarbeiter

Bei Halfar wird es den Mitarbeitern ermöglicht, ihre Arbeitszeit in Form von Gleitzeit flexibel zu gestalten. So gibt es zwar eine Kern-, jedoch keine starren Arbeitszeiten, zu denen die Mitarbeiter im Unternehmen sein müssen. Dadurch ist uns bei Bedarf möglich, zum Beispiel bei Arztterminen oder Krankheit eines Kindes, später zur Arbeit zu kommen oder eher zu gehen. Auch die Möglichkeiten der Teilzeitarbeit und die gelegentliche Kinderbetreuung in der Firma sind gegeben. Dafür wurde Halfar im April 2016 mit dem Prädikat „Ausgezeichnet Familienfreundlich“ ausgezeichnet.

Seit 2015 ist es den Mitarbeitern möglich ein von Halfar bezuschusstes Fahrrad (z.B. E-Bike) zu nutzen. Ziel dieses Angebots ist es, Mitarbeiter zu motivieren, das Auto stehen zu lassen und somit Kosten zu sparen und nebenbei noch etwas für die Umwelt und ihre Gesundheit zu tun. Diese Initiative wurde 2015 sogar mit dem Sustainability Award in der Kategorie „Environment Initiative“ ausgezeichnet. Zusätzlich wird seit 2017 den Mitarbeitern die Möglichkeit gegeben, ein „Großkunden-Abo“ des Verkehrsbetriebs „mobiel“ bezuschusst zu erwerben. So möchte Halfar den öffentlichen Nahverkehr stärken und weiterhin zur positiven Ökobilanz beitragen.

 

Halfar lebt Integration und Inklusion

Wir glauben an die Stärke von Vielfalt. Schon immer arbeiten wir mit geschlechts- und nationalitätsgemischten Teams sowie mit Menschen mit Handicap. Dadurch wissen wir um den Gewinn, der durch Diversifikation entsteht. Im Rahmen der Diskussion über geflüchtete Menschen war für uns daher schnell klar, dass wir nicht nur mit Spenden helfen wollen, sondern dass die beste Strategie Integration ist. Ganz nach dem Motto „Fremdheit macht Angst, Kennen schafft Bereicherung“ ergriff Halfar die Initiative und bietet seit dem Frühjahr 2016 zwei geflüchteten Menschen eine berufliche Perspektive im Unternehmen. Mehr dazu findet Ihr auch hier in einem Blog-Beitrag dazu.

Gemeinsam das menschliche bei Halfar leben

Gemeinsam bei Halfar

 

Fazit – Nachhaltigkeit bei Halfar

In den vier Teilen unseres Blog Reports haben wir Euch einen Teil der bisherigen Maßnahmen und Projekte vorgestellt, die wir seit unserer Unternehmensgründung durchgeführt haben. Wir haben Euch gezeigt, dass Ihr Nachhaltigkeit in unserem Handeln, in unseren Produkten sowie in unseren Prozessen und Überzeugungen findet. Nachhaltigkeit ist für uns nicht einfach ein Konzept. Wir leben Nachhaltigkeit! Und damit das so bleibt, werden wir auch in Zukunft unser Bestmögliches dafür tun, dass unsere Prozesse und unsere Produkte dem nachhaltigen Gedanken folgen. Also freut Euch auf viele weitere, spannende Themen und Beiträge aus unserer Halfarwelt.
Denn: Zukunft ist das, was wir gemeinsam daraus machen!