Halfar als Lieferant unter nachhaltigen Aspekten

Im ersten Teil unseres Nachhaltigkeitsberichts haben wir bereits über unsere Rolle als Gesellschaftsbestandteil mit sozial-ökologischer Verantwortung berichtet. Ein weiterer Aspekt unserer Arbeit, den wir unter nachhaltigen Aspekten betrachten, ist unsere Rolle als Lieferant von Taschen und Rucksäcken. Hierzu gehört u.a. die Wahl der Materialien, die Wiederverwendung von Stoff- und Materialresten oder das umweltschonende Veredeln der Taschen.

1. Worauf achten wir bei der Materialwahl für Taschen und Rucksäcke?

1.1 Prüfung auf mögliche Schadstoffe

Taschen sind haptische Werbemittel, die von vielen Menschen genutzt werden. Daher sollen sie funktional, ökologisch sinnvoll und ressourcenschonend sein. An diesen Kriterien müssen sich all unsere Materialien messen lassen. Durch unser Qualitätskonzept „Tested Materials“ gewährleisten wir ihre Unbedenklichkeit und Rechtskonformität nach EU-Richtlinien wie LFGB und REACH. Um das sicherzustellen, testen wir unsere verwendeten Materialien in geprüften, unabhängigen Laboren, insbesondere durch das Bureau Veritas. Dort wird geprüft, ob die chemischen Inhaltsstoffe unserer Taschen den vorgegebenen EU-Richtlinien entsprechen (u.a. LFGB und REACH).

Beim Lieferanten Halfar werden alle Materialien auf ihre chemischen Inhaltsstoffe geprüft.

1.2 Prüfung auf Alltagstauglichkeit

Außerdem bedeutet Nachhaltigkeit für uns auch, dass unsere Produkte so konzipiert sind, dass die Nutzer lange Freude daran haben. Somit achten wir bei der Entwicklung unserer Taschen darauf, dass sie alltagstauglich und zeitgemäß sind. Denn je länger eine Tasche genutzt wird, umso nachhaltiger ist sie. Beispielsweise kann der Einsatz einer Stofftasche den hohen Verbrauch von Plastiktüten reduzieren und die Umweltverschmutzung durch diese reduzieren.

1.3 Positive Entwicklung von PVC-freien Taschen

PVC kommt heute in vielen Produkten vor. Wenn wir es für unsere Taschen verwenden, setzen wir ausschließlich saubere Materialien ein, die schadstoffarm sowie den Gesetzen folgend verkehrsfähig und anwendungssicher sind. Trotzdem suchen wir auch nach Alternativen. Der Einsatz von Kunstleder oder PU-beschichteten Materialien ist ein Weg, die Balance zwischen einem stabilen, langlebigen Material und der gewünschten Optik zu schaffen. So kommen etwa unsere erfolgreiche STEP-Taschenserie oder die Notebook-Tasche EFFECT ganz ohne PVC aus.

So konnten wir die Anzahl von PVC-freien Taschen von 19 im Jahre 2013 (von 127 Taschen im Sortiment = 15 %) auf 66 in 2017 (von 170 Taschen = 39 %) steigern. Unser Ziel ist es, auch in Zukunft möglichst viele Werbetaschen und -rucksäcke ohne Zusatz von PVC herzustellen.

 

2. Materialrecycling – aus Alt mach Neu

Nachhaltigkeit bedeutet nicht nur, neue Produkte ressourcen- und umweltschonend herzustellen. Für uns heißt es auch gebrauchte Materialien, die gut erhalten sind, wiederzuverwerten. Wir nennen es daher Materialrecycling. Ob gebrauchte Airbags aus Fahrzeugen, Flugzeugsitze aus weichem Leder oder Kaffeesäcke aus Hamburg – aus allen drei Materialien haben wir bereits Taschen gefertigt. Diese sind nicht nur einzigartig und persönlich, sondern schonen gleichzeitig die Umwelt, da die gebrauchten Gegenstände erneut zum Einsatz kommen und nicht direkt im Müll landen.

3. Nachhaltigkeit durch die Verwendung von Bio-Baumwolle

Mit der Verwendung von biologisch angebauter Baumwolle haben wir in diesem Jahr einen weiteren Schritt in Richtung Nachhaltigkeit erreicht. Hinzu kommt, dass wir nach den Vorgaben des Global Organic Textile Standard (GOTS) arbeiten. Die Zertifizierung bestätigt, dass wir den von GOTS vorgegebenen Standard über die ganze Lieferkette bis Halfar einhalten. Außerdem arbeiten wir mit einer GOTS-zertifizierten Druckerei zusammen, so dass auch die Veredelung der Taschen dem GOTS Standard entsprechend veredelt werden kann. So könnt Ihr sicher sein, dass unsere Taschen aus Bio-Baumwolle rundum nachhaltig sind.

Unsere Taschen aus Bio-Baumwolle entsprechen dem von GOTS vorgegebenen Standard.

4. Nachhaltige Veredelung von Taschen

Aber nicht nur bei den Bio-Baumwolltaschen achten wir auf eine nachhaltige Veredelung. Für die Bedruckung der Werbetaschen setzen wir modernste Technologien und Maschinen ein. Dabei wird z.B. lösungsmittelarme Farbe verwendet, um die Umwelt weniger zu belasten. Außerdem haben wir den Vorteil, dass wir die meisten Veredelungsarten direkt vor Ort in Bielefeld anbringen können. Hierdurch sparen wir Zeit und Transportkosten.

5. Zertifizierung nach DIN ISO 9001 : 2008

Damit wir Euch stets die bestmögliche Qualität bieten können, achten wir auch bei unserer internen Arbeit auf hohe Standards. Für unsere Leistungen und Bemühungen sind wir nach DIN ISO 9001 zertifiziert worden. Dies bestätigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg in eine nachhaltige Zukunft sind.

In unserem nächsten Nachhaltigkeits-Teil erfahrt ihr alles über Bildung bei Halfar. Welche Kooperationen und Projekte unterstützt Halfar? Wie bringt sich Halfar in die regionale Bildung ein? Lest dazu Teil 3 unserer Nachhaltigkeits-Reihe.