5 Gründe für Neon-Taschen als Werbeträger

Neon liegt diesen Sommer wieder im Trend. Nicht nur in der Fashion-Branche, sondern auch im Werbeartikel-Markt. Denn die Textmarker-Farben haben den Vorteil, dass man überall gesehen wird, wo man gesehen werden möchte oder soll. Egal ob im Dunkeln oder im Hellen, die Farben strahlen und schreien nach Aufmerksamkeit. Zum Beispiel im Berufsleben oder im Straßenverkehr. Doch nicht nur mit einer Sicherheitsweste, die wohl am meisten getragen wird, erzielt man die gewünschte Aufmerksamkeit. Taschen in Neonfarben haben denselben Effekt, sind aber gleichzeitig nützliche Alltagshelfer.

Das HALFAR<sup><span style="font-size: small;">®</span></sup> REFLEX-Trio leuchtet in Neon: Zugbeutel, Umhängetasche und Rucksack

Das HALFAR® REFLEX-Trio in Neon: Zugbeutel, Umhängetasche und Rucksack

Daher ist HALFAR® dem Trend gefolgt und hat ein unschlagbares und unübersehbares Trio im Auftrag der Sicherheit entwickelt: die Taschenserie REFLEX. Wir verraten Euch im Folgenden, warum Neon-Taschen optimale Werbeträger sind.

1) Neon als Statement für Lebendigkeit und Individualität

Bereits 1898 wird Neon von den Chemikern Sir William Ramsay und Morris William Travers entdeckt. Ein neuartiges Gas, dessen Namen „Neon“ sie vom griechischen Wort für „neos“ (=neu) ableiten. Wenige Jahre später (1910) entwickelt der französische Ingenieur, Erfinder und Unternehmer Georges Claude Lampen, die mit Neongas leuchten, die sogenannten Neonröhren. In Folge dieser Entwicklung werden die ersten Neonschilder in der Werbung eingesetzt.

In den 1960er Jahren beschäftigt sich der bekannte amerikanische Künstler Andy Warhol mit dem Siebdruck. Hierbei entsteht das bekannte Pop-Art-Portrait von Marilyn Monroe, in dem die knalligen Farben eine besondere Rolle spielen und einen Kontrapunkt zur bis dahin vorherrschenden Kunstrichtung, dem abstrakten Expressionismus, setzen. So entstehen in den folgenden Jahren die berühmten bunten Reklametafeln und -bilder auf Haushaltswaren.

Neon Reklameschilder

Neon Reklametafeln und -schilder sind heute nicht mehr aus unseren Städten wegzudenken.

In den 80er Jahren tritt Neon seinen Siegeszug in der Modewelt ein. Auch hier bildet es einen Gegensatz zu den bekannten Subkulturen. Gleichzeitig stehen die knalligen Farben für Lebensfreude und Sportlichkeit. Ein Jahrzehnt später wird die Partywelt von sogenannten Knicklichtern erhellt. Die Neon-leuchtenden Knickstäbe sind bis heute noch auf Partys und Veranstaltungen beliebt.

2012 werden die Farben in der Mode und Inneneinrichtung neu interpretiert. Die grellen Farben stehen für hohe Energie und Lebendigkeit und machen Wohnaccessoires und Kleidungsstücke zum unübersehbaren Statement. Auch 2017, nach einer Phase der eher minimalistischen Looks, ist Neon wieder präsent. Überall da, wo ein Statement gefragt ist, wo es um Sportlichkeit und Lebendigkeit geht, ist und bleibt Neon ein starkes Thema.

2) Trend-orientierte Designs

Wer nicht gerne durch leuchtende Kleidung in Textmarker-Farben auffällt, aber trotzdem keinen Trend verpassen will, kann mit einer neonfarbenen Tasche punkten. Neon-Rucksäcke und -Zugbeutel sind praktisch, hip und omnipräsent, die Kuriertasche ein Allrounder. Während Motorrad- und Radfahrer die größeren Rucksäcke für den sicheren Transport nutzen, ist der kleine Bruder des Rucksacks, der Turnbeutel, schon fast zum modischen „Must-have“ avanciert. Er ist leichter als der Rucksack oder die Umhängetasche. Dennoch hat man beide Hände frei und er bietet jede Menge Stauraum. Der Turnbeutel ist zum neuen-alten Trend geworden. Egal, ob aus (Bio-)Baumwolle oder aus Polyester, das sich einfach abwaschen lässt: Jeder möchte heute einen besitzen und stolz seinen Freunden präsentieren. Besonders in Neon ist er ein wahrer Eyecatcher.

Nicht nur ein modisches Statement: Die Kuriertasche REFLEX transportiert Waren und Botschaften sicher von A nach B.

Nicht nur ein modisches Statement: Die Umhängetasche REFLEX transportiert Waren und Botschaften sicher von A nach B.

3) Stabilität und Leuchtkraft mit Original Hersteller-Material

Ihrem Namen wirklich alle Ehre machen die Taschen vor allem durch ihre reflektierenden Elemente. Dabei kommt in punkto Material nur Bestes zum Einsatz: Original 3MTM ScotchliteTM Reflexstreifen und starkes Polyester 900 D bieten eine optimale Farbwirkung und Stabilität. Durch ihre Leuchtkraft sorgt die Taschenserie REFLEX für bessere Sichtbarkeit unterwegs – ein echter Pluspunkt.

Original 3M<sup>TM</sup> Scotchlite<sup>TM</sup> Reflexstreifen

Original 3MTM ScotchliteTM Reflexstreifen

4) Hohe Werbewirksamkeit

Ob hipper Zugbeutel, schicke Umhängetasche oder sportlicher Rucksack – schon das Neongelb der leichten REFLEX-Taschen leuchtet im Kontrast zum schwarzen Boden und der schwarzen Kordel ganz ordentlich. So sind sie auch als Werbemittel unübersehbar. Logos tragen sie optimal sichtbar auf der Vorderseite, individuell aufgebracht per Transferdruck oder Stick. Hier gibt es viele Möglichkeiten, sich individuelle und sichere Taschen zu gestalten.

5) Sicher im Straßenverkehr und Berufsleben

HALFAR® hat das REFLEX-Trio vor allem für gute Sichtbarkeit und Sicherheit im Straßenverkehr und im Berufsleben entwickelt. Sei es der Rucksack, der Zugbeutel oder die Umhängetasche – alle drei Modelle garantieren, dass der Träger nicht mehr so schnell übersehen wird. Mit einer Neon-Tasche werden Eure Kunden sowohl im Berufsleben (z.B. im Baugewerbe, am Flughafen oder bei der Polizei) als auch im Straßenverkehr, z.B. beim Radfahren oder Spaziergang, schnell auffallen. So lassen sich unter Umständen Unfälle vermeiden. Ein Praxisbeispiel könnt Ihr in unserem Artikel zum Taschengeschenk zur bestandenen Fahrradprüfung lesen.

Rucksäcke und Taschen in Neon-Farben unterstützen u.a. die Sicherheit von Radfahrern.

Rucksäcke und Taschen in Neon-Farben unterstützen u.a. die Sichtbarkeit von Radfahrern.