Jana Rickert

HALFAR® TecTime – Interview mit Jana Rickert

Jana Rickert, neue Vertriebsleiterin im Bereich Technische Taschen, zu den Herausforderungen und Chancen des Geschäftsbereichs und zu der Frage, warum HALFAR® systemrelevant ist.

Jana Rickert - Teamleiterin für Technische Taschen bei HALFAR®

„Textile Lösungen sind für viele Branchen attraktiv“

Sie sind neue Vertriebsleiterin im Bereich Technische Taschen – tatsächlich sind Sie aber kein neues Gesicht bei HALFAR®, oder?

Stimmt, ich bin bereits seit 2 Jahren im Unternehmen, zunächst als Teamleiterin Süd. Mit den veränderten Strukturen sind wir inzwischen aber als ein großes Vertriebsteam für unsere Kunden da, in dem ich nun die Leitung innehabe. Damit habe ich Annette Pink abgelöst, die diesen Bereich viele, viele Jahre geprägt hat und die sicher die meisten Leser*innen kennen und schätzen gelernt haben.

Was reizt Sie besonders an der Funktion der Vertriebsleiterin und am Bereich Spezialtaschen?

Unser Geschäftsbereich der technischen Taschen ist sehr spannend, weil er viel Potenzial birgt. Denn wir entwickeln unsere textilen Lösungen nicht branchenspezifisch, sondern agieren in den unterschiedlichsten Bereichen. Und es gibt noch vieles, das man entdecken, weiterentwickeln und vorantreiben kann.

Als Vertrieblerin sind Sie ja immer sehr nah am Kunden. Was beschäftigt die Kunden aktuell besonders?

Das Thema Nachhaltigkeit ist wirklich in aller Munde. Auf der Messe FachPack in Nürnberg haben wir das intensiv mitbekommen. Auch die Themen Design, Funktionalität und Vereinfachung treiben den Kunden um. Sie fragen sich z.B.: Wie kann ich mein Produkt noch ausstatten, um ein Alleinstellungsmerkmal zu generieren? Auch hier blicken wir bei HALFAR® mit unseren Kunden innovativ nach vorne.

HALFAR® auf der FachPack Messe

HALFAR® auf der FachPack Messe

Was bietet HALFAR® in punkto Nachhaltigkeit?

Wir verfolgen ja bereits quasi seit der Gründung eine Nachhaltigkeits-Philosophie im gesamten Unternehmen – auch wenn es seinerzeit kaum ein Thema war und noch anders eingeordnet und benannt wurde. In den letzten Jahren haben wir sie immer weiter und feiner ausdifferenziert und auch konsequent weiterverfolgt und kommuniziert. Ein Anliegen war uns dabei etwa schon immer, qualitativ hochwertige Produkte anzubieten mit einem langen Lebenszyklus.

Das Qualitätssicherungssystem bei HALFAR®

Das Qualitätssicherungssystem bei HALFAR®

 

Werden auch speziell nachhaltigere Materialien nachgefragt?

Mehr und mehr. Hier steigt die Nachfrage, ganz unabhängig von der Branche. Es gibt die Kunden, die Artikel an Endverbraucher weitergeben, für die ist es ein Riesenthema. Aber auch die Industrie hat von innen heraus ein großes Interesse an Innovationen in diesem Bereich. Da stellt sich oft die Frage: Wie weit gibt es nachhaltige bzw. recycelte Materialien, die für uns einsetzbar sind? Können sie Vergleichbares leisten wie unser bisheriges konventionelles Material? Denn die Materialeigenschaften spielen bei uns im Bereich der technischen Taschen natürlich immer eine große Rolle. Hier sind die Anforderungsprofile oft sehr spezifisch. Es geht um Normen, physikalische und chemische Werte oder Prüfungen. Unser Team bringt hier viel Erfahrung und Wissen ein und kann Funktionalität und weitere Aspekte der Nachhaltigkeit oft neu miteinander verbinden.

Die Corona-Krise hat gezeigt: HALFAR® ist als Taschenhersteller systemrelevant. Woran liegt das?

Wir haben viele Kunden in der Medizintechnik, vor allem in der Notfallmedizin und dem Bereich Home Care. Sie sind in der Corona-Krise verstärkt auf uns zugekommen, weil wir schnell Lösungen entwickeln und umsetzen können – gerade auch für solche Spezialtaschen und textilen Produkte, die besonders gebraucht wurden, wie alles rund um das Thema Beatmung.

Wir sind damit ein essenzieller Teil des Ganzen, der Komplettausstattung. Mit Kunden aus diesem Bereich haben wir über Wochen sehr eng und intensiv zusammengearbeitet, um die Versorgung mit unseren Produkten auch unter den schwierigsten Bedingungen sicherzustellen. Teilweise waren bei Vormaterialien Lieferketten unterbrochen, sodass hier schnell und verlässlich gehandelt werden musste. Wir waren uns unserer Verantwortung von Anfang an bewusst und sind froh darüber, alle zusätzlichen Bedarfe gedeckt zu haben.

Darüber hinaus haben wir einen Teil unserer Produktion auf die Fertigung von Mund-Nase-Masken umgestellt. Auch das war natürlich ein wichtiger Beitrag in diesen Zeiten. Diese Masken sind weiter ab Lager sofort lieferbar.

Im letzten Jahr hat HALFAR® sein neues Lager eingeweiht. Welche Vorteile sehen Sie da für Ihre Kunden?

Absoluter Vorteil ist, noch viel flexibler agieren zu können. So ermöglichen wir auch sogenannte Rahmenaufträge: Das heißt, die einmal produzierte Ware kann ganz nach Bedarf in Teilen abgerufen werden. Dazu bieten wir unseren Kunden den Service, dass wir bei Warenabruf in der Regel am gleichen Tag im Lager ausbuchen und direkt verschicken. Wir können dank des neuen Lagers auch einfach ganz andere Mengen stemmen. Falls es bei unseren Kunden zum Engpass kommt, bieten wir ihnen den Support der Einlagerung an – kurzfristig und auch auf der Kostenseite attraktiv. Das steuern wir alles unter einem Dach, mit unserem Team hier bei HALFAR®. Ein weiterer Pluspunkt unseres neuen Lagers: Es ist in punkto Nachhaltigkeit auf dem neuesten Stand. Unsere Kunden profitieren so etwa von CO2-neutraler Lagerung und Versand.

Das HALFAR® Logistikzentrum

Das HALFAR® Logistikzentrum

Was sind die Zukunftsthemen bei den technischen Taschen. Wo soll’s hingehen? Gibt es Pläne, Visionen?

Ein Zukunftsthema ist in jedem Fall, den Geschäftsbereich zu erweitern und weiter aufzubauen. Ich sehe uns da in viel mehr Branchen und mit mehr Produkten. Es geht darum, über den Tellerrand zu blicken, Dinge einmal anders zu betrachten. So können wir auch andere Vorteile generieren und zu neuen, innovativen und nachhaltigen Lösungen kommen. Muss es für den Kunden zum Beispiel ein Kunststoffteil sein oder könnte auch Textil passen? Wir wollen viel mehr Produkte ummünzen auf textile Lösungen. Denn sie sind ja viel mehr als einfach nur Taschen: sie können eigenständiges Produkt sein, spezielle Verpackung, Schutz, Hilfestellung… oder sie verleihen dem eigentlichen Produkt einen Mehrwert durch extra Komfort und bessere Handhabung. Dem Ganzen sind kaum Grenzen gesetzt, da kommt es auf Vorstellungskraft und Kreativität an.

Was sind die nächsten Schritte?

Ein erster Schritt ist, uns als Marke noch bekannter zu machen in mehr Branchen, vor allem in der Industrie und bei den Kunden, die technisch affin sind. Dazu wären wir in diesem Jahr auf zwei Fachmessen vertreten gewesen, die coronabedingt leider ausfallen mussten. Das holen wir im nächsten Jahr nach. In vielen Gesprächen haben wir festgestellt, dass unsere Kunden sehr interessiert an HALFAR® und der Vielfalt unseres Angebots sind. Daher haben wir jetzt diesen Newsletter aufgelegt, um Sie über uns und die Möglichkeiten der textilen Lösungen bei HALFAR® zu informieren.

Demnächst folgen weitere Informationen rund um unseren Bereich der Technischen Taschen.

Mit HALFAR® Taschen Survival Packs zusammenstellen

Mund-Nase-Maske von HALFAR® als Unterstützung für Alltagsheld(inn)en

In unserem Beitrag zur Sonderaktion „Unterstützung für Alltagsheld(inn)en“ haben wir bereits ein Taschenmodell vorgestellt, das sich gut als Verpackung für Hygienesets eignet. Denn wenn wir in der aktuellen Zeit wieder vermehrt unterwegs sind, ist es praktisch, die nötigen Hilfsmittel, wie Masken, Handschuhe und Desinfektionsmittel, immer dabei zu haben.

Diese Gegenstände bereits als Set zur Verfügung zu stellen, kann einen positiven Beitrag leisten. An mancher Stelle sind vielleicht auch eine Schutzbrille oder ein „Goodie“ ein motivierender Teil eines solchen Sets – der Werbemittelhandel hat hier sicherlich für jede Zielgruppe einen guten Lösungsvorschlag.

Im Folgenden haben wir Euch zusätzlich einige weitere Modellideen aus dem HALFAR® Sortiment zusammengestellt, die sich für Mitarbeiter-, Starter- oder Kunden-Sets besonders gut eignen. Denn HALFAR® Taschen stehen für funktionelle Mobilität und bieten Lösungen für alle Einsatzzwecke, so dass die passende Ausstattung immer dabei sein kann. Gerne beraten wir Euch auch persönlich zu unseren Modellen, Schutzmasken oder der idealen Werbeanbringung.

Zu Eurer Unterstützung könnt Ihr hier unsere Aktions-PDFs herunterladen. Diese gibt es einmal in der HALFAR®-Version und einmal als neutrale Version.

 

Wenn Ihr noch weitere Argumente braucht oder wissen möchtet, welche Produkte sich besonders gut für welchen Einsatzzweck eignen, lest hier weiter.

Hände frei und mobil im Einsatz – Praktisch für Pflegekräfte

Mit dem Auto von Patient zu Patient. Gut, wenn da nichts vergessen werden kann und dennoch die Hände frei bleiben. Denn Schutzmasken, Einweghandschuhe und Desinfektionsmittel schützen die Alten und Kranken, die tagtägliche Pflege und Unterstützung benötigen. Eine gute Lösung können für solche Einsatzzwecke Gürteltaschen oder Monostraps darstellen. Sie bieten den nötigen Stauraum, können ganztägig getragen werden und sind immer dabei, ohne den notwendigen Bewegungsspielraum einzuschränken.

HALFAR® bietet eine Vielzahl von Gürteltaschen: von wasserdicht bis modisch, von günstig bis professionell. In unserem Sortiment findet sich für jeden Einsatzzweck, jedes Budget und jede Markenbotschaft das richtige Modell. Zusätzlich lassen sich gute Nachrichten, der Name des Pflegedienstes oder des Pflegenden gut sichtbar durch einen individuellen Aufdruck oder Stick auf dem Modell platzieren.

Wenn es etwas größer sein darf, weil zum Erfassen von Daten mobile Geräte benötigt werden, bieten sich die sogenannten Monostrap-Rucksäcke an. Auch diese Taschenform garantiert Bewegungsfreiheit und den Komfort, alles griffbereit zu haben.

Mit Bedacht unterwegs: Sets für Reisende und Menschen, die Rücksicht nehmen

Doch nicht nur Menschen in der Pflege sind beruflich oder privat unterwegs. Auch im öffentlichen Nahverkehr, bei der Bahn oder an anderer Stelle wie im Supermarkt lassen sich die Abstandsregeln nicht unbedingt einhalten. Umso besser, wenn auch hier die notwendigen Schutzutensilien immer zur Hand sind.

Neben den oben bereits genannten Gürteltaschen und Monostraps können (kleine) Reißverschlusstäschchen, die alles griffbereit zusammenhalten, eine ideale Lösung für diese Zielgruppe sein. Je nach Einsatzzweck stehen verschiedene Modelle zur Auswahl. Zum Beispiel die SOLUTION, die es mit den notwendigen Utensilien für eine längere Reise aufnimmt sowie die Reißverschluss-Tasche COLLECT, die im Rucksack oder der Umhängetasche dafür sorgt, dass alles griffbereit ist. Aber auch die stylische RETRO, die gut organisierte TRAVEL mit gleich zwei Reißverschlussfächern und die SWITCH, die wie ein kleines Köfferchen daherkommt, bieten bestes Organisationstalent zum attraktiven Preis.

Kleine und praktische Taschen von HALFAR® - ideal zur Nutzung als Survival Packs

Kleine und praktische Taschen von HALFAR® – ideal zur Nutzung als Survival Packs

Starter Sets für Lehrer: Wie neben Kreide auch Hygienemittel vor Ort sein können

Apropos Talent: Auch in den Schulen werden die ersten Rückkehrer erwartet. Umso wichtiger, dass auch hier die notwendigen Hygiene-Utensilien mit dabei sind.

Ob mit dem Beutel ORGANIC, der in der Stunde auf dem Tisch stehen kann, um dann, mit dem Kordelzug verschlossen, am Henkel mit zur nächsten Klasse zu gehen. Oder dem Reißverschluss-Täschchen ORGANIC, das in 3 verschiedenen Größen verfügbar ist. Möglichkeiten bietet das HALFAR® Sortiment einige. Neben diesen nach GOTS produzierten Baumwollmodellen, regen auch der Zugbeutel PLANET, gefertigt aus Baumwoll-Produktionsschnittresten, und das PVC-freie Etui ELEGANCE durch ihre Beschaffenheit dazu an, das wichtige Thema Nachhaltigkeit in dieser Zeit nicht aus dem Blick zu verlieren. Die Schüler werden es danken.

Welcome back to Office: Begrüßen Sie die Mitarbeiter zurück im Büro

Unterstützung für Mitarbeiter, die aus dem Homeoffice zurück ins Büro kommen

Nicht zuletzt sei an die vielen Mitarbeiter gedacht, die in den kommenden Wochen aus dem Homeoffice oder der Kurzarbeit zurück an den Arbeitsplatz kommen. Sie herzlich willkommen zu heißen und Möglichkeiten für den Schutz der Mitarbeiter bereitzustellen ist ein Zeichen der Wertschätzung und Rücksichtnahme. Dieses kann im Betrieb und darüber hinaus einen wichtigen Beitrag für die Gesundheit aller leisten. Denn die zur Verfügung gestellten Materialien können auch in der Freizeit genutzt werden. Zum Beispiel bei der Radtour oder einem abendlichen Spaziergang. So bleiben Unternehmen und Mitarbeiter hoffentlich gesund.

Taschen für Survival Packs von HALFAR®

Mund-Nase-Masken nähen für den guten Zweck

Rotarierinnen und Rotarier nähen gemeinsam mit HALFAR® Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Masken für ein niederländisches Altenheim

Gemeinsames Nähen von Mund-Nase-Masken bei HALFAR® zusammen mit dem Rotary Club für den guten Zweck

Am ersten Mai-Wochenende surrten bei den Taschenmachern aus Bielefeld die Nähmaschinen. Nachdem uns letzte Woche eine Anfrage vom niederländischen Rotary Club Epe erreicht hatte, kamen am Wochenende einige Bielefelder und Eper Rotarierinnen und Rotarier sowie HALFAR® Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusammen, um Hilfe zu leisten. Gemeinsam konnten, aufgeteilt in kleine, in der Produktion räumlich getrennte Arbeitsgruppen, insgesamt 500 Mund-Nase-Masken für den guten Zweck fertiggestellt werden.

Diese konnten am frühen Samstagabend vom Rotary Club Bielefeld-Sparrenburg an den niederländischen Rotary Club Epe übergeben werden. Die ganze Aktion fand unter Einhaltung der Hygieneregeln statt.

Mund-Nase-Masken, die unterstützend genutzt werden können, um eine weitere Verbreitung von Corona einzudämmen, stehen dort aktuell leider nicht ausreichend zur Verfügung. Eine Beschaffung auf dem freien Markt war kurzfristig nicht möglich.

Um in dieser Notsituation schnelle Abhilfe zu schaffen, wurde kurzerhand das Wochenende genutzt. Dort, wo im Tagesbetrieb von HALFAR® der Musterbau maßgeschneiderte kundenindividuelle Taschenlösungen fertigt, wurde am letzten Wochenende für den guten Zweck geschneidert.

Da nur in kleineren Gruppen und mit ausreichend Abstand gearbeitet werden konnte, machten ehrenamtliche HALFAR® Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Tag der Arbeit den Auftakt. Sie starteten die hausinterne Produktion der Mund-Nase-Masken. Dank der tatkräftigen Unterstützung der Rotarier Bielefeld konnten am Samstag ganze 1000 Mund-Nase-Masken für den guten Zweck fertiggestellt werden, 500 Stück für den Rotary Club Epe und 500 Stück für HALFAR® Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Gemeinsam wurde dafür zugeschnitten, genäht, montiert und versäubert. Neben dem guten Gefühl etwas Positives in der aktuell schwierigen Lage beitragen zu können, nahmen alle Beteiligten auch die Erkenntnis darüber mit, welche Leistung unsere Kolleginnen und Kollegen in Osteuropa gerade bei der Produktion von mehr als 12.000 Masken am Tag leisten, die aktuell für unsere Kunden gefertigt werden!

Unterstützung für Alltagshelden von HALFAR®

Unterstützung für Alltagsheld(inn)en

Unterstützung für Alltagsheld(inn)en von HALFAR®

Alle Rucksäcke werden OHNE INHALT geliefert.

Das Leben kehrt in die Öffentlichkeit zurück und erfordert neue und vor allem ungewohnte Handlungsweisen. Wenn wieder mehr Menschen unterwegs sind, benötigen wir Hilfsmittel, um uns gegenseitig vor Ansteckung zu schützen, wie z.B. Desinfektionsmittel, Masken, Handschuhe…
Mitarbeiter-, Starter- oder Kunden-Sets können hierzu einen positiven Beitrag leisten. In einer HALFAR® Tasche haben Sie alles Nötige griffbereit verpackt und dazu nach Wunsch mit Kundenlogo personalisiert.

Mit unserer exklusiven Sonderaktion bieten wir jetzt 2 Artikel zum Sonderpreis. Zu Eurer Unterstützung könnt Ihr hier unsere Aktions-PDFs herunterladen. Diese gibt es einmal in der HALFAR®-Version und einmal als neutrale Version.

 

 

Natürlich Ostereier färben - HALFAR®

Ostereier färben? Aber Natürlich!

Ostern steht vor der Tür. Auch wenn dieses Jahr alles ein wenig anders ist als gewohnt, freuen sich viele bereits auf das traditionelle Eierfärben. Hier kommen Kinder und Eltern zusammen und können ihrer Kreativität beim Färben und Dekorieren freien Lauf lassen. Doch warum immer die fertige Ostereier-Farbe aus dem Supermarkt kaufen, wenn es auch anders geht?

Wir haben für Euch eine kreative Lösung für die Feiertage: Natürliches Eierfärben mit Lebensmitteln und Pflanzen. Genau das wollten wir schon immer mal ausprobieren. Und da ungewöhnliche Zeiten auch ein Anlass dafür sein können, um „Neues“ kennenzulernen, wollen wir Euch hier die beliebtesten nachhaltigen Alternativen vorstellen und zum Experimentieren anregen.

Natürlich Ostereier färben mit Lebensmitteln - HALFAR®

Die Farben der Natur

Rechts haben wir eine Übersicht der gängigsten „natürlichen Färbemittel“ vorbereitet. Darunter erläutern wir, was Ihr beachten müsst, um die gewünschten Farbtöne zu erreichen. Vor dem Kochen empfiehlt es sich, die Eier mit Essigwasser zu reinigen. So können sie anschließend die gewünschte Farbe besser annehmen.

Die folgenden Beschreibungen beziehen sich auf die heiße Färbemethode. Im Anschluss an die beschriebenen Ausführungen kann der Farbsud gefiltert werden, bevor die Eier darin hart gekocht werden.

Alle Farbvarianten können nicht nur in einem heißen Sud erzielt werden, sondern auch im abgekühlten, der vorher genug gezogen hat. So verbrennen sich auch die Kleinen nicht die Finger. Dazu werden die Eier vor dem Färben wie gewohnt vorgekocht und dann solange in der Farbe belassen, bis der gewünschte Farbton erreicht ist.

Gold-gelb mit Kurkuma

Wer schon einmal (frischen) Kurkuma verwendet hat, weiß, wie schwierig es ist, die farbigen Flecken anschließend wieder überall zu entfernen. Genau aus diesem Grund eignet es sich hervorragend dafür, um Ostereier gold-gelb zu färben. Dazu schneidet man frischen, geschälten Kurkuma in Stücke und kocht ihn für etwa 1-2 Stunden in reichlich heißem Wasser. Wer keinen frischen Kurkuma findet, kann es auch mit dem Pulver probieren, welches auch gut färbt.

Rot bis braun mit Zwiebelschalen und Kaffee

Die wohl bekannteste Färbetechnik ist der Einsatz von Zwiebelschalen. Diese wurden schon lange vor der Nutzung von künstlich hergestellten Eierfarben verwendet. Dazu lässt man etwa 2 handvoll Zwiebelschalen einige Minuten in 1-2 Liter kochendem Wasser ziehen. Auch Kaffee kann für Brauntöne genutzt werden. Man nehme etwa 50 g gemahlenen Kaffee und koche ihn für max. 30 Minuten.

Intensives Rot mit Roter Bete

Rote Bete hat eine ähnlich färbende Wirkung auf allerlei Unterlagen wie Kurkuma. Kaum angefasst, bekommt man die rote Farbe nicht mehr so schnell von den Fingern. Ideal zum Eierfärben! Auch hier wird die rote Wurzel in knapp 1 Liter Wasser für ca. 15 Minuten vorgekocht.

Grüntöne mit Petersilie, Spinat und Brennessel

Die verschiedensten Grüntöne kann man theoretisch durch alle grünen, ungiftigen Pflanzen erzielen. Dabei erzielt aber nicht jedes Gewächs dieselbe Farbintensität. Zum Eierfärben werden vor allem Petersilie, Spinat und Brennessel gerne genutzt. Hierzu etwa einen Bund der gewünschten Pflanze in 1 Liter heißem Wasser ca. 30 Minuten kochen.

Blautöne mit Rotkohl und Blaubeeren

Da es viele verschiedene Blautöne gibt, gibt es auch mehrere Möglichkeiten, einen Blauton zu erreichen. Beliebte Einsatzmittel sind Rotkohl und Blaubeeren, z.B. aus dem Tiefkühlfach. Hiervon nimmt man jeweils etwa 1 Tasse voll und kocht sie, je nach gewünschtem Farbton, bis zu einer Stunde in 1-2 Liter Wasser.

Natürlich könnt Ihr auch selbst mit anderen Lebensmitteln und (ungiftigen!) Pflanzen experimentieren und erhaltet womöglich neue Farbtöne. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt!

Natürlich schön dekorieren? Kein Problem!

Ihr habt keine Aufkleber oder Glitzerstifte im Haus, um den Ostereiern den letzten Schliff zu verleihen? Kein Problem – da gibt es ebenfalls zahlreiche nachhaltige Ideen.

Wie wäre es zum Beispiel mit dezenten Blattmotiven? Diese erhaltet Ihr, wenn z.B. Petersilie auf die Eier gelegt wird. Anschließend können die Eier in einem Nylonstrumpf oder einem dünnen Netz sicher positioniert und wie oben beschrieben gekocht bzw. gefärbt werden.

Natürlich Ostereier färben - HALFAR®

Eine andere Möglichkeit ist die Reismethode. Hierzu kann man das Ei z.B. in einen alten ausgewaschenen Joghurtbecher legen, ein paar Reiskörner und ein wenig der selbst hergestellten Farbe dazugeben. Deckel zu, alles gut schütteln – und schon hat man ein schönes, gesprenkeltes Muster.

Neben diesen zwei Vorschlägen gibt es noch zahlreiche weitere Ideen, wie Ihr Eure Ostereier verschönern könnt.

Und jetzt viel Spaß beim Ausprobieren!

Wir wünschen Euch nun viel Freude beim Experimentieren. Wenn Ihr mögt, könnt Ihr uns ein Bild Eurer Kunstwerke an social@halfar.com schicken. Wir sind gespannt auf Eure Ideen und wünschen Euch schon jetzt ein schönes Osterfest!

P.S.: Falls Ihr noch auf der Suche nach einer Karte für Eure Ostergrüße seid, haben wir da auch etwas im DIY-Stil vorbereitet. Jetzt reinschauen und Grüße versenden!

Ostergrüße von HALFAR

Self-made Ostergrüße von HALFAR®

Es ist wieder soweit: Ostern steht vor der Tür. Normalerweise kommt jetzt die Familie zu Besuch und die Kleinen suchen fleißig Ostereier, doch dieses Jahr ist leider einiges anders. Die aktuelle Situation rund um das Covid-19 sorgt dafür, dass sich viele Familien nicht sehen werden. Um den Liebsten trotzdem etwas zu schenken, ist nun Kreativität gefragt. Daher haben wir von HALFAR® ein Ostergeschenk für Euch gestaltet.

Was schenkt man eigentlich?

Neben bunt bemalten Eiern und den beliebten Schokohasen gibt es noch weitere Geschenke, die immer gut ankommen. Zu diesen absoluten Klassikern unter den Geschenken zählen zum Beispiel persönliche, handgeschriebene Grußkarten. Und das nicht umsonst. Ob als Beigabe oder als eigenständige Karte, über persönliche Grüße oder Glückwünsche freut sich jeder.

Daher haben wir für Euch Grußkarten gestaltet, die Ihr einfach herunterladen und ausdrucken könnt. Zwei der Karten können außerdem nach eigenem Geschmack ausgemalt werden. Einfach Eure Wünsche hinzufügen, an Eure Liebsten verschicken und Freude schenken.

Ostergrüße von HALFAR

Ostergrüße von HALFAR

Ostergrüße von HALFAR

Über den folgenden Button könnt Ihr alle drei Karten ganz einfach als PDF herunterladen und Eure Lieblingskarte/n im gewünschten Format drucken.

Wir wünschen frohe Osterfeiertage!

Wenn Ihr mögt, lasst uns Bilder Eurer Kunstwerke über social@halfar.com zukommen. Wir freuen uns über Post! Denn natürlich sind wir auch weiterhin für Euch da, damit Ihr für Eure Kunden da sein könnt.

Übrigens: In unserem Bereich „HAL_FAR“ halten wir Euch auf dem Laufenden. Hier gibt es z.B. auch die „Grüße der Kollegen aus dem Home Office“. Und natürlich bekommen wir auch gerne Grüße von Euch.

HAL_FAR from Home – Wir sind für Euch da!

So nah und doch so fern – so lautet das Motto bei HALFAR® in diesen Tagen. Denn wie wir bereits in unserem Beitrag zur Initiative Bielefeld #BleibtZuHause berichtet haben, geben wir unser Bestmögliches, um die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen. Gleichzeitig wollen wir weiterhin für Euch da sein, damit auch Ihr Eure Kunden in diesen außergewöhnlichen Zeiten beraten und unterstützen könnt.

Aus diesem Grund haben wir uns etwas überlegt, um mit Euch in Verbindung zu bleiben…

HAL_FAR from Home – Gemeinsam schaffen wir das!

Analog zu unserer bereits beliebten Kategorie „HALFAR® around the World“, in der wir Bilder mit HALFAR® Taschen sammeln, die in der Welt unterwegs waren, wollen wir Euch in diesem Bereich zeigen, wie unsere Kolleginnen und Kollegen aktuell arbeiten. Sei es im Einzelbüro oder von Zuhause aus – wir sind weiterhin über unsere Laptops, (Mobil-)Telefone und Co. für Euch da und somit miteinander verbunden.

Die ersten Kollegen haben uns hierfür einen kleinen Einblick in ihr aktuelles „Arbeitsumfeld“ gewährt. Sei es vom Sofa aus, in der Hängematte oder im kreativen Arbeitszimmer – jeder und jede hat seinen Platz gefunden, um bestmöglich weiterarbeiten zu können.

Wenn auch Ihr Euer aktuelles Arbeitsumfeld mit uns teilen wollt, schickt uns einfach ein Bild davon an social@halfar.com. Gerne fügen wir es in unsere Galerie hinzu, damit wir weiterhin verbunden bleiben.

HAL_FAR from Home_Home Office 2020

HAL_FAR from Home: Arbeiten in Zeiten von Covid-19

#HALFARhältAbstand #WirBleibenZuhause #zusammensindwirstark

 

HAL_FAR #BleibtZuHause

Halfar unterstützt die Initiative „Bielefeld bleibt zu Hause“

Die aktuelle Situation rund um das Covid-19 Virus beschäftigt uns alle nun schon seit einigen Wochen und die Lage spitzt sich weiterhin zu. Ob als Privatperson, Unternehmen, Selbstständige oder Freiberufler – wir alle sind von der aktuellen Situation betroffen.

Wir von HALFAR® sind nicht nur Arbeitnehmer und Einwohner der Stadt Bielefeld, wir sind mit unseren Spezialtaschen auch ganz nah dran an den Rettungs- und Einsatzkräften und ihren Nöten. Unser Unternehmen gründet sich auf der Idee, Dinge besser zu machen und die Menschen bei ihrer Arbeit mit guten Lösungen zu unterstützen.

Bielefeld #BleibtZuHause

Daher möchten wir die Initiative Bielefeld #BleibtZuHause mit unserer Reichweite unterstützen und gemeinsam mit vielen anderen engagierten Bürgerinnen und Bürgern darauf aufmerksam machen, dass die Beteiligung ALLER wichtig ist.

Bielefeld #BleibtzuHause

 

Nur durch das Vermeiden aller nicht notwendigen Sozialkontakte können wir dem Gesundheitssystem – nicht nur in unserer Stadt – Zeit verschaffen, die es zur Vorbereitung, Versorgung und Forschung braucht. Unsere Krankenhäuser und alle anderen im medizinischen Bereich brauchen diese Zeit, um zu helfen, zu versorgen, zu planen, sich auf Schlimmeres vorzubereiten, zu forschen und Antworten auf Fragen zu finden, die wir uns noch nie stellen mussten. Diese Zeit können NUR WIR gemeinsam verschaffen.

Wir bitten Euch daher, nutzt Eure Kreativität für neue Wege, arbeitet wenn möglich von zu Hause, schreibt wieder Briefe, telefoniert, lest Bücher, malt, oder macht Musik. In jedem Fall: Haltet einen Mindestabstand von etwa 2 m zu den Menschen ein, mit denen Ihr nicht im gleichen Haushalt lebt. Jeder Einzelne ist jetzt gefragt!

Was können Unternehmen tun?

  • Sich laufend über seriöse Quellen über die aktuelle Situation informieren
  • Die Mitarbeiter über alle Maßnahmen informieren
  • Auf die Einhaltung der Hygieneregeln achten
  • Versuchen, Mitarbeiter im Home Office arbeiten zu lassen oder sie räumlich trennen
  • Moderne Technik und Software nutzen, um mit den Mitarbeitern in Kontakt zu bleiben und die Kommunikation aufrechterhalten zu können

Mit diesen Maßnahmen haben wir bei Halfar bisher sehr gute Erfahrungen gemacht. Egal, ob aus dem Home Office oder räumlich getrennt, so können wir weiterhin für Euch da sein, damit Ihr weiterhin für Eure Kunden da sein könnt.

Was kann jeder Einzelne jetzt tun?

  • Hygieneregeln einhalten
  • Sozialkontakte auf das Minimum reduzieren
  • Dort, wo wir in Kontakt kommen: Abstand einhalten!
  • Positiv denken und das Beste aus der Situation machen

Nur wenn wir alle gemeinsam diese Regeln beachten, können wir eine zu schnelle Ausbreitung des Virus verhindern und schneller wieder zur Normalität zurückkehren. Daher danken wir allen unseren Mitarbeitern, Kunden und Partnern, den Menschen in unserer Stadt und allen, die sich vorbildlich verhalten, für ihr Engagement. In unserem neuen Blogbereich „HAL_FAR“ begleiten wir Euch durch diese Zeit.

HAL_FAR #BleibtZuHause

 

#Gemeinsamschaffenwirdas #BleibtZuHause #HALFARhältAbstand

Interview with a warehouse employee

Interview mit einem Lagermitarbeiter

Bisher haben wir Euch in verschiedenen Interviews die Azubis von Halfar vorgestellt. Jetzt starten wir eine neue Interviewreihe mit Mitarbeitern, die über ihre Arbeit bei Halfar sprechen. Unser erstes Interview haben wir mit Henryk geführt. Er arbeitet in der Logistik und gibt Einblicke in seine Arbeit.

Interview mit unserem Lagermitarbeiter

Wie lange arbeitest du schon bei Halfar?

Ich arbeite seit 4,5 Jahren bei Halfar, davon waren 2,5 Jahre Ausbildungszeit.

Wieso hast du dich für die Logistik entschieden?

Ich bin nach meinem Fachabitur über Umwege in den Bereich Logistik gelangt. Durch verschiedene Nebenjobs habe ich festgestellt, dass ich die Kombination aus organisatorischer Planung und praktischer Arbeit, die in der Logistik gefordert ist, super finde. Das fordert mich.

Wie bist du auf die Firma Halfar gekommen?

Über die Agentur für Arbeit bin ich auf Halfar gestoßen. Ich habe dann auf die Website geschaut und fand das Unternehmen spannend.

Wie waren deine ersten Eindrücke von Halfar?

Meine ersten Eindrücke waren sehr gut. Ich wurde gut aufgenommen und alle Kollegen sind nett und hilfsbereit.

Was macht dir an deiner Arbeit am meisten Spaß?

Das Zusammenarbeiten mit meinen Kollegen.

Welche Sachen findest du manchmal nervig?

Eintönige Aufgaben sind nicht immer mein Ding, müssen aber gemacht werden, das gehört dazu. Allerdings haben wir auch immer neue Herausforderungen. Im letzten Jahr haben wir zum Beispiel unsere externen Läger aufgelöst und unser neues, modernes Logistikzentrum in Betrieb genommen. Wir haben das reibungslos hinbekommen, das macht uns echt stolz.

Was hast du vor deiner Zeit bei Halfar gemacht?

Vor meiner Zeit bei Halfar habe ich erst meinen Realschulabschluss gemacht und danach mein Fachabitur. Danach habe ich mehrere Nebenjobs in der Logistik gemacht. In der Logistik fühle ich mich wohl und sehe Zukunftsperspektiven.

Welche Aufgaben musst du in dieser Abteilung machen?

Hauptsächlich beschäftige ich mich mit dem Versand unserer Produkte. Manchmal bin ich aber auch in der Warenannahme und der Kommissionierung tätig. Dadurch, dass ich nicht jeden Tag das Gleiche mache, lerne ich ziemlich viel und es ist nicht langweilig.

Kommst du gut mit deinen Kollegen zurecht?

Ja, wir verstehen uns alle sehr gut und das ist nicht nur eine Floskel. Wenn es schnell gehen muss, müssen wir uns gut aufeinander verlassen können. Dann merkt man, wie wichtig ein gutes Team ist.

Wie lange hast du noch vor bei Halfar zu arbeiten?

Ich möchte noch lange hier arbeiten.

Was würdest du verändern? / Was magst du gar nicht an Halfar?

Ich würde gerne weniger Verpackungsmaterial nutzen und vor allem weniger Folie. Wir wollen ja noch umweltfreundlicher werden. Das Tolle ist, dass wir unsere Ideen dazu einbringen können und wir uns immer weiterentwickeln.

Was machst du nach der Arbeit?

Nach der Arbeit entspanne ich meistens oder treffe mich mit Freunden.

Wie lange arbeitest du am Tag?

Normalerweise arbeite ich 8 Stunden und 15 Minuten. Aber wenn mehr zu tun ist, arbeite ich mal länger.

Was motiviert dich?

Alle Kollegen motivieren sich gegenseitig. Das ist ein bisschen wie beim Sport. Wir wollen gut sein und unseren Beitrag zum Erfolg leisten.

Beschreibe Halfar in einem Satz.

Der Umgang miteinander ist super, wir sind alle eher Freunde als Kollegen.

Was macht Halfar zu einem guten Arbeitgeber?

Es herrschen gute Arbeitsbedingungen und die Materialien sind auch sehr hochwertig.

Bist du zufrieden mit deinem Job?

Ja, ich bin immer motiviert zur Arbeit zu kommen und mache meinen Job gerne.

Würdest du einen anderen Job lieber machen?

Nachdem ich die Ausbildung bei Halfar abgeschlossen hatte, habe ich mich entschlossen im Bereich Logistik zu bleiben.

Es macht mir einfach Spaß und passt zu mir. Die Logistik ist anspruchsvoll und vielfältig.

Fühlst du dich bei Halfar wohl?

Ja, ich bin sehr froh, dass ich bei Halfar gelandet bin und nicht woanders.

 

Vielen Dank an Henryk für das Interview!

Demnächst erwartet Euch ein weiteres Interview mit einem unserer Kollegen.

Seid gespannt!

HALFAR® Jahresrückblick 2019

Liebe Kundinnen und Kunden, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

das Jahr 2019 neigt sich langsam dem Ende zu. Wir möchten uns daher bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, unseren Kundinnen und Kunden sowie allen Partnerunternehmen für Ihr Vertrauen und Ihr Engagement bedanken!

Es war ein fulminantes und vor allem ereignisreiches Jahr. Wir haben gemeinsam viel erreicht!

Auf das Geschaffte möchten wir zum Abschluss gemeinsam mit Euch zurückblicken. Angefangen bei unserem Taschensortiment bis hin zu den Zertifizierungen und Auszeichnungen. Darauf, wie das Thema Nachhaltigkeit auch das Jahr 2019 geprägt hat und was sich an unserem Standort in Bielefeld in diesem Jahr Herausragendes ereignet hat. Vom insektenfreundlichen Dachgarten bis hin zum neuen Logistikzentrum.

Artikel & Awards

Auch in diesem Jahr haben wieder spannende neue Produkte den Weg in unser Sortiment gefunden. So sind 40 innovative Artikel dazugekommen. Von Rucksack bis Shopper war alles dabei. Besonders stolz sind wir dabei auf unseren Rucksack DIAMOND, mit dem wir die Jury des Promotional Gift Awards überzeugen konnten. Vielen Dank für die Auszeichnung!

Promotional Gift Award 2019 für den Rucksack DIAMOND  HALFAR FAST LANE®

Ebenfalls erwähnenswert: Die neue Serie FRAME und die damit verbundene neue Veredelungstechnologie HALFAR FAST LANE®, die Antworten auf viele Fragen bieten kann. Insgesamt konnten unsere Kunden 2019 aus insgesamt 213 Produkten und 14 Veredelungstechnologien wählen.

Außerdem durften wir uns über gleich drei Preisauszeichnungen bei den PSI Sustainability Awards freuen. In der Kategorie „Social Excellence“ konnten wir als besonders arbeitnehmerfreundliches und kooperatives Unternehmen überzeugen und durften den ersten Platz mit nach Hause nehmen. Den jeweils zweiten und dritten Platz erhielten wir in den Kategorien „Social Initiative“ und „Economic Excellence“. Auch dafür noch einmal einen herzlichen Dank!

Der HALFAR® Onlineshop

Im Mai diesen Jahres ging unsere neue HALFAR® Homepage inklusive eines modernen und intuitiven Shops live. Ein klares Design und eine optimierte Benutzerführung führten schnell zu einer bemerkenswerten Akzeptanz. Die Verbindung von Wissenswertem mit der Möglichkeit, rund um die Uhr Muster und Ware vom Lager zu beziehen, wird in wachsendem Maße genutzt und bereichert unsere Zusammenarbeit.

Der neue HALFAR® Shop - optimiert für alle Endgeräte

Entsprechend konstruktiv, lösungsorientiert und interessiert gestalten sich unsere Kundenbeziehungen. Die Welcome Home 2019 in Bielefeld hat dies wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Wir danken allen Kundinnen und Kunden für das freundliche Feedback und das immer konstruktive Miteinander.

Mitarbeiter, Auszubildende & Nachwuchs

2019 ist das HALFAR® Team wieder kräftig gewachsen. Das Team besteht nun aus über 130 Kolleginnen und Kollegen, die tagtäglich daran arbeiten, die Marke HALFAR® zu einem Garanten für vertrauenswürdige Produkte und nachhaltiges Wirtschaften zu machen. Danke allen für das kollegiale Miteinander.

2019 schauen wir zudem zurück auf den Ausbildungsstart von 9 jungen Menschen in unserem Unternehmen. Erstmals besetzen wir, neben den Stellen in den sechs bisher bereits angebotenen Ausbildungsberufen, auch eine Ausbildungsstelle als E-Commerce Kauffrau/-mann. Außerdem durften wir vier Auszubildenden zum Bestehen ihrer Ausbildungsprüfung gratulieren. Drei von ihnen unterstützen weiterhin das HALFAR® Team. Wir freuen uns, dass Ihr dabei seid!

Nachhaltigkeit in 2019

Kein Thema hat uns dieses Jahr so beschäftigt wie die Suche nach zusätzlichen Möglichkeiten, noch nachhaltiger zu arbeiten und unsere Produkte noch nachhaltiger zu gestalten. Wie geplant haben wir in diesem Jahr unsere nicht vermeidbaren Transportemissionen vollständig kompensiert. Gemeinsam mit Insect Respect haben wir dazu die Grünfläche auf unserem Firmendach um weitere 450 m² erweitert und das Dach mit Grünpflanzen, Totholzhaufen und weiteren Nistmöglichkeiten gestaltet. Auf diese Weise konnten wir zusätzlichen, notwendigen Lebensraum für Insekten schaffen.

Eine weitere Maßnahme zur Einsparung von CO2-Emissionen war die Anschaffung unseres ersten elektrisch betriebenen Firmenfahrzeugs. Besonders auf kurzen Dienstfahrten stellt es eine gute Alternative dar. Weiterhin unterstützen wir die Nutzung des JobRades, des öffentlichen Nahverkehrs sowie die Bildung von Fahrgemeinschaften. Über 5.000 km „erradelten“ die Kollegen beim diesjährigen Stadtradeln, 732 kg CO2 sparte diese Mitarbeiterinitiative ein. Alle Maßnahmen sind nachzulesen im aktuellen Nachhaltigkeitsreport. Dieser wurde in 2019 um die SDGs, die Sustainable Development Goals der UN, erweitert.

Zertifizierungen

Neben den bereits vorhandenen Zertifizierungen nach DIN ISO 14001:2015 und DIN ISO 9001:2015 konnten wir dieses Jahr eine Re-Zertifizierung nach GOTS erreichen. Somit erfüllen alle Produkte, die dieses Siegel tragen, auch weiterhin höchste ökologische und soziale Anforderungen entlang der gesamten Produktionskette.

Moderne Arbeitsfläche und neues Außenlager

Auch flächenmäßig sind wir dieses Jahr stark gewachsen. Nach nur 10 Monaten Bauzeit ist im August das neue Logistikzentrum in Bielefeld Altenhagen in Betrieb gegangen. Es befindet sich nur wenige Kilometer von unserem Hauptstandort entfernt und dient der Zentralisierung unserer Versandprozesse. Auf 7100 m² lagern hier unsere Taschen. Auf dem Dach befindet sich zudem eine Photovoltaikanlage, die u.a. den Strom für unsere elektrisch betriebenen Gabelstapler produziert.

Ebenfalls bezogen wurde unser vierter Bauabschnitt, der nun als moderne Bürofläche und Arbeitsfläche unter dem Motto „NEW WORK“ fungiert. Gleichzeitig wurde die Bereitstellung von Obstkörben und Wasserspendern als gesunde Stärkung für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingeführt.

Weitere Highlights aus 2019

Mit unseren Taschen haben wir dieses Jahr zum siebten Mal die Glückstour unterstützt, bei der Schornsteinfeger mit dem Fahrrad durch Deutschland fahren und dabei Spendengelder für krebskranke Kinder sammeln. Gespendet haben wir selbst aber auch. Schulkinder in Tansania konnten sich über ihre neuen Taschen und Rucksäcke freuen. Nach dem ersten Bagground day im vergangenen Jahr mit viel positivem Feedback fand dieses Jahr bereits der zweite statt. An diesem Tag hatten sowohl die zukünftigen Auszubildenden als auch ihre Eltern die Möglichkeit, unseren Betrieb schon vor dem Ausbildungsstart näher kennenzulernen. Diese wurden von Armin Halfar persönlich durch den Betrieb geführt.

Danke für 2019!

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei ALLEN herzlich bedanken, die 2019 zu dem gemacht haben, was es war. Wir freuen uns bereits jetzt auf ein starkes Jahr 2020!

Herzliche Grüße aus Bielefeld,

Kathrin Stühmeyer-Halfar & Armin Halfar