HanseBag – Die Tasche aus Kaffeesäcken

Nachhaltig statt langweilig

Junge, komm bald wieder, bald wieder nach Haus… Seefahrerromantik, herrlich! Bei dieser Kuriertasche kommt sie ganz sicher auf. Denn für die HanseBag wurde etwas ganz Besonderes vernäht: gebrauchte Kaffeesäcke. So wie jeder Sack einmalig ist in seinem Aufdruck und Beschnitt, wird auch jede Tasche daraus zu einem Unikat. Ein gelungenes Beispiel für ein kreatives Recycling.

Heute, in Zeiten von Vintage-Style und Da-Wanda, werden die Säcke ja fast so hoch gehandelt wie ihr edles Inneres. Auf Pinterest gibt es eigene Seiten mit DiY-Ideen aus gebrauchten Kaffeesäcken. Kein Wunder, bringen sie doch den Duft von Kaffee und vor allem von der schönen weiten Welt nach Hause. Man sieht die Plantagen vor seinem inneren Auge, spürt die Wellen auf der endlosen Weite des Meeres, hört alte Seemanslieder und die Kommandos beim Löschen der Ladung am Heimathafen. Hamburg, meine Perle! Sie merken schon: So ein Kaffeesack ist mehr als ein Transportutensil. Seine Geschichte und Authentizität zeichnen ihn aus. Und genau darum ist er auch so ideal für ein Werbemittel geeignet, als Merchandising oder Prämie.

Die HanseBag aus gebrauchten Kaffeesäcken

Nachhaltig statt langweilig: Die HanseBag aus gebrauchten Kaffeesäcken der Firma Hansesack aus Hamburg. Jede Tasche ein Unikat.

Hansesack macht HanseBags – mit HALFAR®

Genau das machte sich das Label Hansesack aus der Hamburger Hafenstadt zu Nutze. Zusammen mit HALFAR® realisierten sie 2006 die HanseBag – und waren mit die Ersten auf dem Markt der recycelten Kaffeesäcke. Mit Erfolg: für Idee und Umsetzung gab es den Promotional Gift Award. Die Auszeichnung der Branche für besonders überzeugende und begeisternde Werbemittel.

Denn die HanseBag ist nicht nur gut gedacht, sondern auch sehr gut gemacht. Für den Korpus setzt HALFAR®  robustes, schwarzes Polyester ein. Der Schnitt ist ein klassischer sportlicher Kuriertaschenschnitt mit großem Überschlag. Und für diesen vernäht HALFAR® die Kaffeesäcke. Das grobe Sackleinen ist also für den Taschennutzer bei jeder Berührung spürbar. Während außen alles im Zeichen des Kaffeesacks designt ist, denkt die Tasche innen ganz praktisch und zeitgemäß. Auf Wunsch kann die HanseBag mit einem schützenden Inlay für ein Notebook ausgestattet werden.

Hätten das die Seeleute von damals gewusst – sie hätten sich gewundert, was aus einem alten Sack so alles werden kann.